|
Dekanat

Erster "WWU Hackathon": Drei Vorhaben mit Preisen ausgezeichnet

6.000 EUR Preisgeld für innovative Gründungsideen

Eine Grundlage für vielversprechende Gründungsvorhaben schaffen und die fächerübergreifende Zusammenarbeit an zukunftsweisenden Ideen fördern – mit diesem Ziel veranstalteten die 15 Fachbereiche der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster an diesem Wochenende erstmalig den WWU Hackathon. Der mit 3.000 Euro dotierte erste Preis ging an das Team „ForSure“, das mit seiner Idee ein Frühwarnsystem für Waldbrände und andere Gefahren in der Natur entwickeln möchte.

Weiterlesen über Erster "WWU Hackathon": Drei Vorhaben mit Preisen ausgezeichnet
|
Dekanat

„Virtual Reality“ kann die Entwicklung neuer Produkte unterstützen

Prof. Sebastian Hohenberg im Gespräch mit der „Academic Minute“

Als Wissenschaftler im Bereich der Marketingstrategie arbeitet Prof. Dr. Sebastian Hohenberg daran, Antworten auf Fragestellungen im Zusammenhang mit organischem Wachstum und der digitalen Transformation von Unternehmen zu finden. In der aktuellen Ausgabe der „Academic Minute“ spricht Prof. Hohenberg über die Potenziale der Virtual Reality (VR-) Technologie für die Neuproduktentwicklung und beweist, dass es möglich ist, die wichtigsten Erkenntnisse eines wissenschaftlichen Papers in 90 Sekunden zu fassen.

Weiterlesen über „Virtual Reality“ kann die Entwicklung neuer Produkte unterstützen
|
Dekanat

Prof. Dr. Manfred Krafft über Konsumtrends und Nachhaltigkeit

Marketingexperte im Interview mit lokalem Radiosender RST

Der Krieg in der Ukraine macht sich auch in Deutschland bemerkbar – beispielsweise anhand steigender Energie- und Lebensmittelpreise. Sprunghafte Preiserhöhungen stellen Verbraucher:innen vor große Herausforderungen und bereiten ihnen vor allem im Hinblick auf die Winterzeit Sorgen. Unter dem Titel „Gaskrise – wir sparen, koste es, was es wolle“ veranstaltet der Radiosender RST derzeit eine Themenwoche. Zu Wort kommt dabei auch Prof. Dr. Manfred Krafft vom Institut für Marketing am Marketing Center Münster.

Weiterlesen über Prof. Dr. Manfred Krafft über Konsumtrends und Nachhaltigkeit
|
Dekanat

"Statistische Woche" an der WWU

Prof. Dr. Mark Trede über Daten als Geschäftsmodell

Daten und Zahlen: Die einen verehren sie fast, die anderen fürchten ihre kühle Macht. Die „Statistische Woche“, eine bundesweite Tagung der Deutschen Statistischen Gesellschaft (DStatG), findet in diesem Jahr erstmals an der WWU Münster statt. Vom 20. bis 23. September dreht sich bei der Konferenz im Fürstenberghaus am Domplatz alles um den neuesten Forschungsstand aus vielen Perspektiven. Prof. Dr. Mark Trede spricht im Interview über das Themenspektrum und die Bedeutung der Tagung.

Weiterlesen über "Statistische Woche" an der WWU
|
Dekanat

Ehemalige FCM-Doktorandin im Zuge der Verleihung des FIRM-Forschungspreises geehrt

Zum vierten Mal hat das Frankfurter Institut für Risikomanagement und Regulierung in diesem Sommer den FIRM-Forschungspreis verliehen. Mit dem Forschungspreis werden in einem zweijährigen Turnus herausragende wirtschaftswissenschaftliche Dissertationen im Themenfeld „Finanzintermediäre“ geehrt. Zu den ausgezeichneten Forscherinnen zählt in diesem Jahr auch die ehemalige FCM-Doktorandin Dr. Carina Schlam.

Weiterlesen über Ehemalige FCM-Doktorandin im Zuge der Verleihung des FIRM-Forschungspreises geehrt
|
Dekanat

WWU-Forscher mit Stiftungspreis „Wissenschaftsforum Wirtschaftsprüfung und Recht“ ausgezeichnet

Am 5. September wurden Dr. Tobias Gerwing und Carl Wolff vom Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Internationale Unternehmensrechnung, im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung von der Stiftung Wissenschaftsforum Wirtschaftsprüfung und Recht mit dem Stiftungspreis 2022 ausgezeichnet. Belohnt wurden sie damit für ihren Forschungsbeitrag „Prüfung von Angaben nach der EU-Taxonomie-Verordnung – Empirische Befunde einer explorativen Studie“.

Weiterlesen über WWU-Forscher mit Stiftungspreis „Wissenschaftsforum Wirtschaftsprüfung und Recht“ ausgezeichnet
|
Dekanat

Reihe "Kunst an der WWU" stellt Skulptur im Oeconomicum vor

"Die Wiese lacht oder das Gesicht in der Wand" von Harald Klingelhöller

2013 wurde Harald Klingelhöller für sein Lebenswerk mit dem Kulturpreis Baden-Württemberg ausgezeichnet. Ausstellungen weltweit haben seine Werke einem breiten Publikum zugänglich gemacht. Im Jahr 1987 entstand im Zuge der „Skulptur Projekte“ eines seiner Kunstwerke, das bis heute im Juridicum/Oeconomicum zu finden ist.

Weiterlesen über Reihe "Kunst an der WWU" stellt Skulptur im Oeconomicum vor
|
Dekanat

Digitale Projekte für Münster umsetzen: Neue Plattform DIGIFARM.MS startet

ERCIS unterstützt das digitale Ehrenamt

Die Stadt Münster baut ihre Unterstützung für digitales Engagement aus. Passend zur Woche des bürgerschaftlichen Engagements startete am 8. September die Plattform DIGIFARM.MS, auf der digitale Open-Source-Projekte für Münster gesammelt und präsentiert werden. Ziel ist es, den Betrieb der ehrenamtlich entwickelten Projekte mit Hilfe von Partner:innen zu unterstützen und bürgerschaftliches Engagement zu stärken.

Weiterlesen über Digitale Projekte für Münster umsetzen: Neue Plattform DIGIFARM.MS startet
|
Dekanat

Über die Zukunft virtueller Realitäten

Prof. Dr. Sebastian Hohenberg im Interview mit dem Authority Magazine

Vor allem im Entertainment-Bereich sehen Expert:innen große Potenziale für die Anwendung von Technologien aus dem Bereich der „Virtual Reality“. Über die Potenziale der Technologie und Anwendungsszenarien außerhalb der Unterhaltungsindustrie spricht Prof. Dr. Sebastian Hohenberg mit dem US-amerikanischen Authority-Magazine. Im August wechselte Hohenberg als Inhaber des Lehrstuhls für Digitale Transformation an die WWU Münster.

Weiterlesen über Über die Zukunft virtueller Realitäten