Allgemeines und Aufbau des Studiums

Der Masterstudiengang Volkswirtschaftslehre/Economics an der WWU Münster baut in der Regel auf einem wirtschaftswissenschaftlichen Bachelorstudium auf, steht grundsätzlich aber auch Absolventen verwandter Studiengänge offen. Er ist auf vier Semester angelegt, ein Studienbeginn ist sowohl zum Sommer- als auch zum Wintersemester möglich. In den ersten drei Semestern finden Vorlesungen, Übungen und Seminare statt, wobei im dritten Semester ein Auslandsaufenthalt möglich ist. Das vierte Semester ist für das Projektstudium und die Masterarbeit vorgesehen.

Das Münsteraner Masterstudium VWL/Economics zeichnet sich neben klassischen Vorlesungen auch durch zahlreiche Seminare, Projektarbeiten sowie die Heranführung an eigenständige Forschung aus. Aufgrund der kleinen Semestergröße und der großen Fächerauswahl wird ein sehr gutes Betreuungsverhältnis gewährleistet.

Das Masterstudium ist forschungsorientiert, daher wird in der Ausbildung auf ökonometrische Kenntnisse, aber auch auf gute Kenntnisse der theoretischen Grundlagen großen Wert gelegt. Es zeichnet sich besonders durch eine hohe Flexibilität und Wahlfreiheit in der Schwerpunktwahl aus. Nach den vier Pflichtmodulen in den ersten beiden Semestern besteht also die Möglichkeit, seinen weiteren Studienverlauf frei und individuell zu gestalten. Dabei stehen den Studierenden über 15 Themenbereiche mit 51 Modulen zur Auswahl, aus denen sie ihre 11 Wahlpflichtmodule wählen können. Zusätzlich bietet das Projektstudium neben weiteren Seminaren die Möglichkeit, eigene Erfahrungen in der praktischen wissenschaftlichen Arbeit zu sammeln, die in der abschließenden Masterarbeit eigenständig vertieft und erweitert werden.  

Die aktuelle Prüfungsordnung und das Modulhandbuch finden Sie hier hier.
 

Struktur des Studiengangs

Studienverlaufsplan bei Beginn im Wintersemester:


Studienverlaufsplan bei Beginn im Sommersemester:

Im Masterstudiengang Volkswirtschaftslehre/Economics müssen 5 Pflichtmodule mit je 6 LP sowie die Masterarbeit mit 24 LP absolviert werden. Diese sind:

  • Microeconomics (Wintersemester)
  • Macroeconomics (Wintersemester)
  • Regulatory Economics (Wintersemester)
  • Empirical Methods (Sommersemester)
  • Projektstudium (jedes Semester): Dieses Modul sollte entweder am Anfang des 4. Semesters oder bereits im 3. Semester absolviert werden. Es muss vor Beginn der Masterarbeit abgeschlossen sein.
  • Masterarbeit (jedes Semester)

Hinzu kommen 11 Wahlpflichtmodule mit je 6 LP, die Sie ohne Beschränkungen aus einer Vielzahl an Modulen (insgesamt gibt es 51 Wahlpflichtmodule) frei wählen können. Alle wählbaren Module finden Sie im Modulhandbuch. Sie können somit starke eigene Schwerpunkte in Ihrem Masterstudium setzen und haben eine sehr große Auswahl an Wahlpflichtkursen. Die Veranstaltungen werden zum Teil auf englisch und zum Teil in deutsch gehalten. Neben Vertiefungsmodulen in Mikro- und Makroökonomik können Sie aus zahlreichen weiteren Bereichen wählen, z.B.:

  • Energie- und Umweltökonomik
  • Verkehrsökonomik
  • Wirtschaftsgeschichte
  • Unternehmenskooperation
  • Ökonometrie und Statistik
  • Internationale Wirtschaft
  • Regionalökonomik
  • Sportökonomik
  • Public Economics
  • Geldtheorie
  • Finance
  • Industrieökonomik
  • Politik

Das dritte Semester eignet sich für ein integriertes Auslandssemester. Die WWU Münster besitzt Partneruniversitäten in der ganzen Welt. Informationen zum Auslandssemester im VWL-Masterstudium finden Sie hier.

Das Modul Projektstudium (6 LP) bietet die Möglichkeit, Erfahrungen in der praktischen wissenschaftlichen Arbeit zu sammeln. Es bereitet die Studierenden auf eine eigenständige wissenschaftliche Arbeit wie die Masterarbeit (24 LP) vor, mit der das Studium abgeschlossen wird. 

Einige beispielhafte Studienverlaufspläne des VWL-Masterstudiums mit unterschiedlichen Schwerpunkten finden Sie hier.

Weitere Informationen zum Studium finden Sie auf der Homepage der wirtschaftwissenschaftlichen Fakultät sowie den Seiten der Institute und Lehrstühle im Bereich VWL in Münster.