Volkswirtschaftslehre/Economics

ANSPRUCHSVOLL UND INDIVIDUELL  Der Masterstudiengang VWL/Economics bietet Ihnen eine Ausbildung in VWL, die höchsten internationalen Standards genügt. Das Masterprogramm besteht aus vier Pflichtfächern (Microeconomics, Macroeconomics, Regulatory Economics und Empirical Methods), einem großen Wahlpflichtbereich und der abschließenden Masterarbeit. Der Wahlpflichtbereich bietet Ihnen die Möglichkeit, individuelle Schwerpunkte im Studium zusetzen, z.B. Digital Economics, Innovation Economics, Environmental Economics, International Trade oder Public Economics.

ABWECHSLUNGSREICH  Im Master VWL/Economics der WWU Münster vertiefen Sie nicht nur ökonomische Theorien und empirische Methoden. Die wissenschaftliche Ausbildung legt großen Wert auf Praxisbezogenheit, die Sie auf den Berufsstart, sei es in der Forschung, in Unternehmen, Verbänden oder Ministerien, bestmöglich vorbereitet. Ihre kommunikativen und sozialen Fähigkeiten können Sie in Kleingruppen mit hochmotivierten Mitstudierenden und Lehrenden erweitern.

GEMEINSAM  Am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften arbeiten Sie mit anderen Studierenden und Lehrenden zusammen und entwickeln gemeinsam neue Ideen. Da die Lehrenden Forschung auf international höchstem Niveau betreiben, bekommen Sie unmittelbaren Einblick in Forschungsprojekte und können so Ihr neu erworbenes Wissen konkret anwenden. Die Gemeinschaft mit Forscherinnen und Forschern und Mitstudierenden und eine Atmosphäre getreu dem Motto des Fachbereichs „Wir FB4 – Verbindet das Beste“ ermöglichen Ihnen, Ihr Potential bestmöglich auszuschöpfen. Neben dem Uni-Alltag bleibt ausreichend Zeit, z.B. die Freizeitangebote und das Nachtleben in der Stadt Münster zu erkunden oder in einer der zahlreichen Studierendeninitiativen neue Kontakte zu knüpfen und in einem hochmotivierten Team gemeinsame Ziele zu verfolgen.

INTERNATIONAL UND ANERKANNT  Der Masterstudiengang Economics an der WWU Münster belegt Spitzenplatzierungen bei den Hochschulrankings und ist international akkreditiert (AACSB). Er genügt damit höchsten Anforderungen hinsichtlich der Qualität des Studienangebots, der Kooperation mit Praxispartnern sowie der Beziehungen zu renommierten ausländischen Hochschulen. Mit weltweit über 100 Partneruniversitäten haben Studierende des Fachbereichs vielfältige Möglichkeiten neue Erfahrungen im Ausland zu sammeln. Ein Auslandssemester ist problemlos in den Studienverlauf zu integrieren.