Studium

Auf dieser Seite finden Sie alles Wissenswerte zur Struktur des Bachelorstudiengangs VWL der WWU, den Pflicht- und Wahlpflichtmodulen sowie zur Bachelorarbeit.

Struktur des Studiengangs

Der Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre hat eine Regelstudienzeit von sechs Semestern (drei Studienjahre). Er ist modular aufgebaut und umfasst drei inhaltliche Säulen: Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre sowie Quantitative Methoden und Recht.
Den Studienverlaufsplan (bei Beginn zum WS) und die Module finden Sie im Modulhandbuch, welches ein unerlässlicher Begleiter während Ihres Studiums sein wird.

In den ersten beiden Studienjahren werden die Grundlagen der Volkswirtschaftslehre in den Bereichen der Mikroökonomie und der Makroökonomie, Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, der quantitativen Methoden und des Privatrechts vermittelt. Im dritten Studienjahre können Sie sich dann durch die Wahl Ihrer Wahlpflichtmodule spezialisieren, wobei eines dieser Module ein Seminar sein muss, in dem - durch das Schreiben einer Seminararbeit - das wissenschaftliche Arbeiten geschult und praktiziert wird. Neben den drei verpflichtenden volkswirtschaftlichen Wahlpflichtmodulen wählen Sie auch zwei betriebswirtschaftliche Wahlpflichtmodule und können somit auch in diesem Bereich vertieftes Wissen erwerben. In der Bachelorarbeit zeigen Sie dann, dass Sie das Gelernte wissenschaftlich anwenden können.

VWL-Wahlpflichtmodule

Das dritte Studienjahr eröffnet vielfältige Wahlmöglichkeiten zur Vertiefung und Spezialisierung, z.B. in den Fächern Energieökonomik, Verkehrsökonomik, Internationale Wirtschaft, Unternehmenskooperation oder Wirtschaftsgeschichte. Eine ausführliche Übersicht über die angebotenen Wahlpflichtveranstaltungen finden Sie im Modulhandbuch. Insgesamt müssen drei volkswirtschaftliche Wahlpflichtmodule belegt werden. Eines der drei Module muss ein Seminar sein, welches dann auch auf die Bachelorarbeit vorbereitet.

Bachelorarbeit

In der Bachelorarbeit werden die im Studium erworbenen Kenntnisse auf eine volkswirtschaftliche Problemstellung angewandt. Die Bachelorarbeit soll zeigen, dass die/der Studierende in der Lage ist, innerhalb einer vorgegebenen Zeit ein Problem mit wissenschaftlichen Methoden selbstständig zu bearbeiten Die Studierenden gewinnen Erfahrung in der wissenschaftlichen Umsetzung der gelernten Inhalte. Weiterhin lernen sie, sich eigenständig in die wissenschaftliche Literatur einzuarbeiten und wissenschaftliche Texte zu formulieren.

Wichtige Dokumente