E-Mail

Als Angehöriger der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät erhalten Sie in der Regel ein separates Postfach auf dem Exchange-Mail-System der IVV Wirtschaftswissenschaften.

Für den Zugriff auf das Postfach existieren verschiedene Möglichkeiten. Am Arbeitsplatz empfiehlt sich die Nutzung von Outlook, damit Sie die zahlreichen Groupware- und Terminkalender-Funktionen nutzen können.

Informationen

  • E-Mail-Adressen

    Für das WIWI-Postfach werden die E-Mail-Adressen WIWI-Kennung@wiwi.uni-muenster.de und Vorname.Nachname@wiwi.uni-muenster.de eingerichtet.

    Im Bereich der Wirtschaftsinformatik wird das WIWI-Postfach mit den E-Mail-Adressen WIWI-Kennung@wi.uni-muenster.de und Vorname.Nachname@wi.uni-muenster.de eingerichtet.

  • E-Mail-Speicherkontingent

    Standardmäßig ist der Speicherplatz des Postfaches auf 2 GB limitiert. Falls Sie zusätzlichen Speicherplatz benötigen, wenden Sie sich bitte an den Support der IVV Wirtschaftswissenschaften.

    Bitte beachten Sie:

    Bevor Sie um die Erweiterung Ihres E-Mail-Speicherkontingentes bitten, prüfen Sie bitte Ihr Postfach auf unnötige und E-Mails mit großen Dateianhängen. Löschen Sie diese wenn möglich, um Speicherplatz freizugeben.

  • E-Mail-Verteilerlisten

    Um mehrere Empfänger gleichzeitig erreichen zu können, existieren verschiedene E-Mail-Verteiler auf dem Exchange-Mail-System der IVV Wirtschaftswissenschaften. Neben einigen zentralen E-Mail-Verteilern erhält beispielsweise jede Einrichtung eigene E-Mail-Verteiler mit dem Zweck, die eigenen Kolleg/inn/en anschreiben zu können.

    Die vorhandenen E-Mail-Verteiler können im globalen Adressbuch eingesehen und ausgewählt werden (unter Microsoft Outlook auf das Feld "An:" klicken).

    Sollten Sie einen neuen E-Mail-Verteiler z.B. für ein Projekt oder eine Arbeitsgruppe benötigen, kontaktieren Sie bitte den Support der IVV Wirtschaftswissenschaften. Bitte halten Sie hierfür den gewünschten Verteilernamen, die E-Mail-Adresse, sowie die zukünftigen Mitglieder des Verteilers bereit. Die Einrichtung des E-Mail-Verteilers erfolgt zeitnah.

 

Anleitungen

  • E-Mail Zugriff mit Microsoft Outlook

    Auf dienstlich genutzten Endgeräten

    Wenn Sie sich mit Ihrer WIWI-Kennung an einem Windows Endgerät der Fakultät anmelden, werden beim ersten Start von Microsoft Outlook alle notwendigen Konfigurationen automatisch vorgenommen und das Postfach eingerichtet.

    Auf privat genutzten Endgeräten

    Sollten Sie außerhalb der Fakultät die Einbindung vornehmen wollen, nutzen Sie bitte die automatische Kontoeinrichtung von Outlook (Autodiscover-Dienst). Hier müssen Sie lediglich Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und das zugehörige Standardpasswort eingeben. Fall Sie dennoch aufgefordert werden die Mail-Server-Adresse einzugeben, verwenden Sie bitte die Mail-Server-Adresse "mail.wiwi.uni-muenster.de".

    Kurzanleitung

    1. Öffnen Sie die Anwendung Microsoft Outlook. Falls noch kein E-Mail-Konto eingerichtet ist, erscheint der Willkommensassistent, um eine Kontoeinrichtung vorzunehmen.

    2. Bestätigen Sie die Frage zur Einrichtung eines E-Mail-Kontos mit "Ja". Über "Weiter" gelangen Sie zum nächsten Schritt.

    3. Sie können ihr Konto automatisch einrichten lassen (auf dienstlichen Endgeräten) oder mit der manuellen Konfiguration fortfahren (privat genutzte Endgeräte). Wählen Sie die automatische Konfiguration und bestätigen Sie Ihre Eingabe mit "Weiter".

    4. Die Kontoeinrichtung ist abgeschlossen und Ihnen wird eine Zusammenfassung angezeigt. Über "Fertig stellen" gelangen Sie in die Anwendung Outlook und können dort mit Ihrem E-Mail-Postfach arbeiten.

     

  • E-Mail Zugriff mit Mozilla Thunderbird

    Was ist Mozilla Thunderbird

    Thunderbird ist ein kostenloser E-Mail-Client der Mozilla Foundation und ist neben Microsoft Outlook eines der am häufigsten verwendeten Programme für den E-Mail-Zugriff. Es ist für alle gängigen Betriebssysteme (Windows, Linux, MacOS) erhältlich und bietet die Möglichkeit, mehrere E-Mail-Konten von unterschiedlichen Anbietern einzubinden und zu verwalten.

    Bezugsquellen

    Auf einem dienstlich genutzten Windows Endgerät des Fachbereichs lässt sich Thunderbird über das Softwarecenter installieren.

    Für ein privates Endgerät können Sie Mozilla Thunderbird unter folgender Webseite herunterladen: https://www.thunderbird.net/de/

     

    • Einbindung des WIWI-Postfachs unter Mozilla Thunderbird (IMAP/SMTP)

      1. Um Ihr Postfach einzubinden, installieren und starten Sie Mozilla Thunderbird. Beim ersten Start wird der Einrichtungsassistent für ein neues Postfach automatisch gestartet.

      2. Nach Angabe Ihres Namens, Ihrer E-Mail-Adresse und Ihres zugehörigen Passwortes klicken Sie bitte auf den Button „Manuell bearbeiten“ unten links, um die Servereinstellungen vorzunehmen. Die E-Mail-Adresse für WIWI-Postfächer lautet „WIWI-Kennung@wiwi.uni-muenster.de“, für Postfächer der Wirtschaftsinformatik „WIWI-Kennung@wi.uni-muenster.de“. Die Servereinstellungen sind je nach Standort wie folgt zu setzen.
         
        Posteingangsserver: IMAP Postausgangsserver: SMTP
        Serveradresse: imap.wiwi.uni-muenster.de
        bzw.
        imap.wi.uni-muenster.de
        Serveradresse: smtp.wiwi.uni-muenster.de
        bzw.
        smtp.wi.uni-muenster.de
        Port: 993 Port: 587
        SSL: SSL/TLS SSL: STARTTLS
        Authentifizierung: Passwort, normal Authentifizierung: Passwort, normal
        Benutzername: wiwi\WIWI-Kennung Benutzername: wiwi\WIWI-Kennung
      3. Für WIWI-Postfächer sehen die Einstellungen wie folgt aus:

      4. Für WI-Postfächer sehen die Einstellungen wie folgt aus:

      5. Sie können die Einstellungen testen oder mit einem Klick auf "Fertig" übernehmen. Ihr WIWI-Postfach ist nun in Mozilla Thunderbird eingebunden und kann verwendet werden.
    • Einbindung des WIWI-Postfachs unter Mozilla Thunderbird (Exchange)

      1. Um Ihr Postfach einzubinden, installieren und starten Sie Mozilla Thunderbird. Beim ersten Start wird der Einrichtungsassistent für ein neues Postfach automatisch gestartet.

      2. Nach Angabe Ihres Namens, Ihrer E-Mail-Adresse und Ihres zugehörigen Passwortes klicken Sie bitte auf den Button "Weiter". Ein zusätzliches Eingabefeld "Ihr Benutzername" für die Domänen-Anmeldung taucht auf. Tragen Sie hier Ihre WIWI-Kennung in Form von "WIWI\WIWI-Kennung" ein und bestätigen Sie die Eingaben mit "Weiter".

      3. Thunderbird prüft nun die möglichen Varianten für die Einbindung des Postfachs und stellt diese zur Wahl. Wählen Sie hier "Exchange" aus. Für die Nutzung der Exchange-Einstellungen muss zwingend das Add-On "Eule" installiert werden, welches im ersten Monat kostenlos, anschließend aber kostenpflichtig ist! Starten Sie die Installation mit einem Klick auf den Button "Installieren". Das Postfach wird nun eingebunden und Thunderbird gestartet.

      4. Über das Fenster "Systemintegration" können Sie wählen, ob Thunderbird als Standard-E-Mail Programm auf Ihrem PC genutzt werden soll.

      5. Über die beiden Symbole in der Titelleiste von Thunderbird können Sie auf Ihren Exchange-Kalender oder Ihre Exchange-Aufgaben zugreifen.

        Kalender:

        Aufgaben:

      6. Informationen über das Add-On "Eule" finden Sie auf folgender Webseite:
        https://addons.thunderbird.net/de/thunderbird/addon/owl-for-exchange/

  • E-Mail Zugriff über ein beliebiges E-Mail-Programm (POP/IMAP/SMTP)

    Falls Sie ein anderes E-Mail-Programm als Microsoft Outlook (wie z.B. Mozilla Thunderbird oder Apple Mail) in Verwendung haben, sollten Sie folgende Einstellungen für die Einrichtung des Postfachs verwenden.

    Name Adresse (abhängig von Ihrer E-Mail-Adresse) Port  Verschlüsselung
    Posteingangsserver (IMAP)

    imap.wiwi.uni-muenster.de

    imap.wi.uni-muenster.de

    993 SSL
    Posteingangsserver (POP3)

    pop.wiwi.uni-muenster.de

    pop.wi.uni-muenster.de

    995 SSL
    Postausgangsserver (SMTP)

    smtp.wiwi.uni-muenster.de

    smtp.wi.uni-muenster.de

    587 TLS
  • E-Mail Zugriff über einen Webbrowser

    Sie können auf Ihr Postfach weltweit über eine Webschnittstelle zugreifen. 

    Öffnen Sie den Link, um die Outlook-Web-Access Anmeldeseite aufzurufen:

    Zugriff Outlook-Web-Access

    Die Anmeldung erfolgt mit Ihrer WIWI-Kennung und dem dazugehörigen Passwort.

    Hinweis: Sollten Sie auf ein bestimmtes Postfach zugreifen wollen, zum Beispiel einem Funktionspostfach (Sekretariat, SHK,etc.), verwenden Sie bitte folgende Internetadresse:

    https://owa.wiwi.uni-muenster.de/owa/emailadresse@wiwi.uni-muenster.de (Setzen Sie für "emailadresse" die E-Mail-Adresse ein.)

  • E-Mail Zugriff über ein Mobilgerät - Android

    Wenn Sie ein Postfach auf einem Smartphone mit dem Betriebssystem Android einrichten wollen, müssen Sie sich zuerst für eine entsprechende App entscheiden und diese wenn notwendig installieren. Nachfolgend ist die Einbindung des WIWI-Postfachs für die beiden gängisten E-Mail-Apps Gmail und Microsoft Outlook erklärt.

    • Einbindung des WIWI-Postfachs in der Gmail App

      1. Gmail ist die standardmäßige E-Mail-App von Google und ist auf den meisten Androidgeräten bereits vorinstalliert. Um ein Postfach einzurichten, müssen Sie die App Gmail starten und den Punkt „Email Adresse hinzufügen" auswählen.

      2. Im nächsten Schritt müssen Sie „Exchange und Office 365“ auswählen.

      3. Es folgt die Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse. Für WIWI-Postfächer lautet sie „WIWI-Kennung@wiwi.uni-muenster.de“, für Postfächer der Wirtschaftsinformatik „WIWI-Kennung@wi.uni-muenster.de“.

      4. Im folgenden Schritt werden Sie gebeten, das zugehörige Standardpasswort einzugeben.

      5. Nun müssen Sie Gmail noch Berechtigungen auf dem Smartphone erteilen, um die Sicherheitseinstellungen des Postfaches zu übernehmen (nur wenn dies nicht schon zu einem früheren Zeitpunkt erledigt wurde).

      6. Nachdem Sie die Berechtigungen erteilt haben, wird die Einrichtung Ihres Postfaches abgeschlossen und es kann ab jetzt in der Gmail-App zugegriffen werden.
    • Einbindung des WIWI-Postfachs in der Microsoft Outlook App

      1. Microsoft bietet eine Outlook-App für Android im Google Playstore an, welche Sie zunächst auf Ihrem Smartphone installieren müssen.

      2. Nachdem Sie die Outlook-App installiert und gestartet haben, werden Sie zunächst um die Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse gebeten. Für WIWI-Postfächer lautet sie „WIWI-Kennung@wiwi.uni-muenster.de“, für Postfächer der Wirtschaftsinformatik „WIWI-Kennung@wi.uni-muenster.de“.

      3. Nachdem Sie die Eingabe der E-Mail-Adresse mit „Weiter“ bestätigt haben, müssen Sie Ihr zugehöriges Standardpasswort angeben. Zudem können Sie dem Postfach eine Beschreibung hinzufügen, um es beispielsweise bei Einbindung mehrerer Postfächer besser identifizieren zu können.

      4. Die Einrichtung können Sie mit dem Haken rechts oben bestätigen. Im Anschluss erhalten Sie die Möglichkeit weitere Postfächer hinzuzufügen und ein kurzes Tutorial zu Outlook anzuzeigen. Beides können Sie auch wahlweise überspringen. Die Einrichtung des Postfaches ist jetzt abgeschlossen und es kann in der Outlook-App verwendet werden.
  • E-Mail Zugriff über ein Mobilgerät - Apple iOS

    Wenn Sie ein Postfach auf einem Apple Smartphone mit dem Betriebssystem iOS einrichten wollen, müssen Sie sich zuerst für eine entsprechende App entscheiden und diese wenn notwendig installieren. Nachfolgend ist die Einbindung des WIWI-Postfachs für standardmäßige Apple Mail App erklärt.

    • Einbindung des WIWI-Postfachs in der Apple Mail App

      1. Um ein Postfach in der Apple Mail App einzubinden, müssen Sie die iOS-Einstellungen öffnen und dort den Punkt „Passwörter & Accounts“ auswählen.

      2. Wählen Sie hier „Account hinzufügen“ aus.

      3. Als Accounttyp wählen Sie bitte „Microsoft Exchange“ aus.

      4. Sie werden nun um die Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse gebeten. Für WIWI-Postfächer lautet sie „WIWI-Kennung@wiwi.uni-muenster.de“, für Postfächer der Wirtschaftsinformatik „WIWI-Kennung@wi.uni-muenster.de“. Zudem können Sie dem Postfach eine Beschreibung hinzufügen, um es beispielsweise bei Einbindung mehrerer Postfächer besser identifizieren zu können. Bestätigen Sie Ihre Eingabe über "Weiter".

      5. Es folgt eine Abfrage, ob das Postfach über Microsoft angemeldet werden soll. Bitte wählen Sie hier den Punkt „Manuell Konfigurieren“ aus.

      6. Sie werden nun um die Eingabe Ihres zugehörigen Passwortes gebeten. Bestätigen Sie Ihre Eingabe über "Weiter".

      7. Nun können Sie auswählen, welche Groupware-Funktionen Ihres Postfaches eingebunden werden sollen. Die Funktion „Mail“ muss immer ausgewählt sein, da auf das Postfach sonst nicht zugegriffen werden kann. Alle anderen Funktionen sind optional.

      8. Nachdem Sie die Funktionsauswahl mit „Sichern“ bestätigt haben, wird Ihr Postfach eingebunden und kann über die Apple Mail App verwendet werden.
  • Zugriff auf ein freigegebenes Postfach (Shared Mailbox)

    Ein freigegebenes Postfach, beispielsweise ein Funktionspostfach für studentische Hilfskräfte, kann entweder über die Outlook-Web-Access (OWA) Webschnittstelle im Browser verwendet oder über die Anwendung Microsoft Outlook eingebunden werden. Über beide Wege haben Sie die Möglichkeit, E-Mails des jeweiligen Postfachs zu bearbeiten und zu verschicken. Der Zugriff über die OWA-Webschnittstelle ist eher für einen temporären Zugriff geeignet wohingegen der Zugriff über Outlook für einen dauerhaften Gebrauch geeignet ist, da das freigegebene Postfach bei jedem Start der Anwendung ohne weitere Schritte verwendet werden kann.

    • Zugriff via Microsoft Outlook mit einem persönlichen WIWI-Postfach

      1. Öffnen Sie die Anwendung Microsoft Outlook.
      2. Wechseln Sie über "Datei - Informationen - Kontoeinstellungen" in die Kontoeinstellungen Ihres Postfachs.

      3. Wählen Sie im Reiter "E-Mail" Ihr Exchange-Postfach aus und klicken Sie auf die Schaltfläche "Ändern".

      4. Im Fenster "Konto ändern" klicken Sie auf die Schaltfläche "Weitere Einstellungen...".

      5. Wechseln Sie nun auf den Reiter "Erweitert". Sie können das Funktionspostfach über die Schaltfläche "Hinzufügen..." der Liste zusätzlicher Postfächer hinzufügen.

      6. Geben Sie die E-Mail-Adresse des Funktionspostfachs an und bestätigen Sie die Eingabe mit "OK".

      7. Das Funktionspostfach wird nun in der Liste angezeigt. Bestätigen und schließen Sie alle Fenster.

      8. Unterhalb Ihres Postfachs wird nun auf der linken Seite der Inhalt des Funktionspostfachs angezeigt. Sie können hierüber auf die verschiedenen Ordner zugreifen.

      9. Wenn Sie mit der E-Mail-Adresse des Funktionspostfachs eine E-Mail verschicken möchten, öffnen Sie über "Neue E-Mail" eine leere und neue E-Mail.
      10. Wechseln Sie in den Reiter "Optionen" und aktivieren Sie dort den Punkt "Von" unter "Felder anzeigen", damit die Auswahl der Absenderadresse im Mailfenster angezeigt wird.

      11. Mit einem Klick auf "Von" können Sie nun eine "Weitere E-Mail-Adresse..." hinzufügen.
      12. Geben Sie die primäre E-Mail-Adresse des Funktionspostfachs an und bestätigen Sie Ihre Eingabe mit "OK".

      13. Die E-Mail-Adresse des Funktionspostfachs kann nun unter "Von" als Absenderadresse ausgewählt werden. Die E-Mail wird somit nicht mit Ihrer persönlichen E-Mail-Adresse verschickt.

    • Zugriff via Microsoft Outlook ohne persönliches WIWI-Postfach

      1. Starten Sie Microsoft Outlook.
      2. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Weiter".

      3. Aktivieren Sie die Checkbox "Ja" und klicken Sie auf die Schaltfläche "Weiter".

      4. Geben Sie im Eingabefeld "E-Mail-Adresse" die E-Mail-Adresse des gemeinsamen Postfaches mit der Endung "@wiwi.uni-muenster.de" an. Die übrigen Eingabefelder müssen nicht ausgefüllt werden. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Weiter".

      5. Im nächsten Dialogfenster werden die Angaben und der Zugriff überprüft. In einigen Fällen kann es vorkommen, dass Sie zur Eingabe von Anmeldedaten aufgefordert werden. In diesem Fall geben Sie Ihre WIWI-Kennung in der Form WIWI\WIWI-Kennung und das Standardpasswort an.

        Die Konfiguration ist erfolgreich abgeschlossen, wenn Sie im Dialogfenster die Meldung "Herzlichen Glückwunsch!..." sehen. Deaktivieren Sie die Checkbox "Outlook Mobile auch auf meinem Telefon einrichten".
        Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche "Fertig stellen", um die Konfiguration abzuschließen und mit Outlook arbeiten zu können.

  • Verschlüsselung von E-Mails mit S/MIME

    Um die Sicherheit der E-Mail-Übertragung für sensible Daten zu erhöhen, bietet die IVV Wirtschaftswissenschaften die E-Mail-Verschlüsselung mit S-MIME an. Hierfür benötigen Sie ein persönliches von der WWUCA (WWU Certification Authority) ausgestelltes Zertifikat.

    Vorteile durch den Einsatz von S-MIME sind:

    • elektronisches Unterschreiben und Verschlüsseln von E-Mails
    • eindeutige Identifizierung eines Absenders einer E-Mail
    • persönliche Authentifizierung dem Empfänger gegenüber

    Die Dekanin empfiehlt allen Mitarbeitern der Fakultät dringend, Benutzerzertifikate für den Mailverkehr zu nutzen. Damit soll das Sicherheitsniveau durch eine verlässliche Identifikation und Authentifizierung von Mailabsendern erhöht werden.

    Als Angehörige Ihrer Einrichtung sollen alle wissenschaftlichen und nichtwissenschaftlichen Mitarbeiter ein Benutzerzertifikat erhalten und nutzen. Benutzerzertifikate für studentische Hilfskräfte sollen nur in Ausnahmefällen vergeben werden. Um ein persönliches Benutzerzertifikat zu erhalten, müssen drei Schritte durchlaufen werden:

    1. Ein Zertifikatsantrag muss über das IT-Portal der WWU-IT gestellt werden (ehemals "MeinZIV"). Der Zertifikatsantrag kann im IT-Portal über den Menüpunkt „Digitale ID (Zertifikat)“ gestellt werden. Der Antragsassistent ist für alle Fachbereiche der WWU ausgelegt, daher müssen im Verlauf der Antragstellung die als Option hinterlegten E-Mailadressen des Fachbereichs mit in den Antrag aufgenommen werden. Abschließend müssen Sie den Zertifikatsantrag ausdrucken.
    2. Der ausgedruckte Antrag muss persönlich bei einem Mitarbeiter des WWUCA-Teilnehmerservices eingereicht werden. In diesem Schritt werden die Angaben auf dem Zertifikatsantrag überprüft und der Antragssteller anhand seines Personalausweises oder Reisepasses (bitte mitbringen!) identifiziert. Nach erfolgreicher Identifizierung wird dem Antrag stattgegeben. Sie erhalten daraufhin eine E-Mail mit den WWUCA Zertifikatsinformationen. Melden Sie sich bitte wieder im IT-Portal der WWU-IT an. Unter dem Menüpunkt „Digitale ID (Zertifikat)“ steht Ihr Zertifikat zum Download bereit.
    3. Das Benutzerzertifikat muss an den gewünschten Endgeräten importiert und in das präferierte E-Mail-Programm integriert werden. Jetzt können Sie das Benutzerzertifikat für die Authentifizierung und Identifizierung nutzen.

     

    Für die einzelnen Schritte der Zertifikatsbeantragung, der Genehmigung und der Benutzung des Zertifikates haben wir eine Dokumentation bereitgestellt, die Sie unter der folgenden URL abrufen können:

    Beantragung und Installation von Benutzerzertifikaten am FB4

     

    Zusätzlich bietet die WWUCA Anleitungen für die Nutzung des Zertifikats unter folgender URL an:

    WWUCA - Digitale IDs einbauen und nutzen

    Weitere Informationen rund um das Thema Zertifikate finden Sie auf den Webseiten der WWUCA:

    WWUCA - Zertifizierungsstelle der Universität Münster

  • Aktivierung des zentralen Spamfilters

    Die IVV Wirtschaftswissenschaften bietet eine Lösung an, um ihr Postfach effektiv vor Spam zu schützen. Zur Nutzung des Spamfilters ist eine einmalige Anmeldung nötig.

    Konfiguration des zentralen SPAM-Filters

  • Einstellen einer Abwesenheitsnotiz

    Es existieren zwei Möglichkeiten für die Einstellung einer Abwesenheitsnotiz, die E-Mail-Verfasser über Ihre Abwesenheit informiert.

    • Konfiguration der Abwesenheitsnotiz über Microsoft Outlook

      • Klicken Sie auf die Registerkarte "Datei" und anschließend auf "Automatische Antworten (Außer Haus).
      • Aktivieren Sie nun im Dialogefeld "Automatische Antworten" das Kontrollkästchen "Automatische Antworten senden".
      • Sie können anschließend einen Zeitraum für den Versand der Abwesenheitsnotiz festlegen. Des Weiteren haben Sie die Möglichkeit eine Abwesenheitsnotiz für alle Mitglieder der Fakultät sowie für alle anderen eingehenden E-Mails zu versenden.
      • Nachdem Sie Ihre Eingaben getätigt haben, können Sie die Abwesenheitsnotiz mit einen Klick auf die Schaltfläche "OK" speichern und das Dialogfeld schließen.
    • Konfiguration der Abwesenheitsnotiz über Outlook-Web-Access (Webbrowser)

      • Rufen Sie die Webseite https://www.wiwi.uni-muenster.de/webmail auf und loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.
      • Klicken Sie in der rechten oberen Ecke auf den Menüpunkt "Optionen" und wählen Sie im Kontextmenü "Automatische Antworten festlegen..." aus.
      • Aktivieren Sie die Option "Automatische Antworten senden" aus. Sie können nun den Zeitraum, in dem die automatischen Antworten versendet werden, einstellen und einen Text für interne und externe Absender festlegen.
      • Speichern Sie die Eingaben mit einem Klick auf die Schaltflcähe "Speichern" im rechten unteren Bereich.

    Sie können den Text der Abwesenheitnotiz jederzeit ändern oder über einen der beiden Wege die Abwesenheitnotiz zu einem beliebigen Zeitpunkt deaktivieren.