Wahlpflichtmodul "Monetäre Ökonomie I" (Bachelorstudiengang VWL/BWL)

Turnus: Das Modul wird jedes Wintersemester angeboten.

Fachsemester: Es wird empfohlen, das Modul im 5./6. Fachsemester zu belegen.

Modulnummer: VWL 12

Workload (h): 180

Leistungspunkte: 6 ECTS

Modulstruktur:

Nr.

Typ

Lehrveranstaltung

LP

Präsenz
(h + SWS)

Selbst­studium (h)

1.

Vorlesung

Geldpolitik

6

30 h

(2 SWS)

120 h

2.

Übung

Geldpolitik

 

30 h

(2 SWS)

Modulbeschreibung:

Das Modul umfasst die Veranstaltung Geldpolitik (Vorlesung + Übung). Die Veranstaltung beschäftigt sich umfassend mit den praktischen und in geringerem Maße mit den theoretischen Aspekten der Geldpolitik von Zentralbanken. Insbesondere werden die (i) institutionellen Aspekte der Europäischen Währungsunion, (ii) geldpolitische Strategien und deren Umsetzung, (iii) geldpolitische Instrumente und der Geldmarkt sowie (iv) monetäre Transmissionskanäle geldpolitischer Impulse betrachtet. Die entsprechenden Konzepte werden vor allem auf die praktische Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) angewendet. Neben der Vorlesung wird eine ergänzende Übung angeboten, in der die Inhalte aus der Vorlesung vertieft werden sollen. Das Modul wird mit einer schriftlichen Klausur (60 Minuten) abgeschlossen.

Voraussetzungen:

Für das Verständnis der Veranstaltungen dieses Moduls ist die Beherrschung des Stoffes der Module Mikro- und Makroökonomik I erforderlich. Alle Module des 1. und 2. Semesters müssen bestanden sein.