PO 2022

Mit Beginn des WS 2022/23 tritt die neue VWL Prüfungsordnung (PO) 2022 für Neu-Studierende in Kraft. Damit auch Sie als Studienbeginner eines vorigen Semesters, u.a. dem SS 2022, von den Neuartigkeiten der PO 2022 profitieren, genügt ein einfacher Wechsel. Hier die wichtigsten Punkte:


Originalfoto: ©Winfried Michels; Anpassungen: Martin Schmidt

SEITENINHALT

Stand der Informationen und weitere Informationsveranstaltungen

Generelles zum Wechsel
        Geltung von POs
        Vorgehen

Änderungen
        Ein Überblick
        Studienverlaufsplan bei Beginn im SS 2022

Anrechnungsfragen

Verschiedenes
       
Wichtige Begriffe

 


 

  • Stand der Informationen und weitere Informationsveranstaltungen

    DIENSTAG      JUN 14
                             18:00 Uhr s.t.
                             via Zoom Link t.b.a.
     
    Offizielle Informationsveranstaltung im Juni 2022 ! 
     
     
     
     

     

    Aktuelle Informationen zu diese Veranstaltung werden per e-Mail an alle Studierenden, in den Learnweb-Kursen, auf den Seiten des Prüfungsamtes sowie auf dieser Website veröffentlicht. Da noch einige offene Fragestellungen zu der PO 2022 bestehen, hat diese Website noch keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Das Prüfungsamt wird alle Einzelheiten zur PO 2022 rechtzeitig vor dem WS 2022/23 veröffentlichen.

 

Generelles zum Wechsel

  • Geltung von Prüfungsordnungen

    In der Prüfungsordnung (PO) werden rechtsverbindlich die Rahmenbedingungen für das Bachelor-Studium festgelegt. Mit Einschreibung erfolgt der Studienstart in einer bestimmten PO, welche dann für das gesamte Studium Geltung besitzt, insofern kein Wechsel aktiv vorgenommen wird.
    Bei Studienstart im SS 2022 gilt die 
         >> VWL PO 2020 für alle Neu-VWL-er.
    Mit dem WS 2022/23 tritt nun die PO 2022 in Kraft, und das mit automatischer Geltung für alle mit Studienstart im WS 2022/23.Durch einen Wechsel können auch Studierende aus einem vorigen Semester, zum Beispiel dem SS 2022, in die aktuellste PO 2022 wechseln (siehe unten):

     

     

    Die neuen PO wurden im Fachbereichsrat und seitens des Rektorats verabschiedet und sind veröffentlicht und sind damit in Kraft getreten. Die alten PO gelten nur noch für eine Übergangszeit.

    PO + Modulhandbuch: https://www.wiwi.uni-muenster.de/pam/de/allgemeine-informationen/pruefungsordnungen-und-modulhandbuecher/pruefungsordnungen-bachelorstudiengaenge

     

    Auslaufen der alten PO:

    •neue PO gelten ab WiSe 2026/27 vollumfänglich.
    •Angebot von Prüfungen nach alter PO bis einschl. SoSe 2026
    Angebot von Veranstaltungen nach alter PO nur noch gem. Studienverlauf, d.h. Veranstaltungen können früher auslaufen:  zum WiSe 2022/23 fallen alle alten Veranstaltungen des 1. Studienjahres weg, zum WiSe 2023/24 alle alten Veranstaltungen des 2. Studienjahres, zum WiSe 2024/25 alle alten Veranstaltungen des 3. Studienjahres

     

    Einführung der neuen PO:

    •Analog zum Auslaufen: zum WiSe 2022/23 müssen neuen Veranstaltungen/Prüfungen des 1. Studienjahres angeboten werden, zum WiSe 2023/24 alle neuen Veranstaltungen/Prüfungen des 2. Studienjahres, zum WiSe 2024/25 alle neuen Veranstaltungen/Prüfungen des 3. Studienjahres
    •Ab dem WiSe 2026/27 studieren alle in den Bachelor VWL eingeschriebenen Studierende automatisch nach der neuen PO; es gibt keine Exmatrikulation aufgrund des Auslaufens der alten PO; bestandene Leistungen werden automatisch auf die neue PO umgeschrieben
     
    Letztmaliges „Lesen“ der Veranstaltung
    • Semester

    • Veranstaltungen

    • SoSe 2022

    • Buchführung + Abschluss

    • Grundlagen des Rechnungswesens

    • Mikroökonomik I

    • Techniken der IT

    • Statistik II

    •  

    • WiSe 2022/23

    • BWL 1: Einführung in die BWL

    • BWL 1: Finanzierung

    • BWL 1: Investition

    • Mathematik für WiWis

    • Finanzmathe-matik

    • Statistik I

    • SoSe 2023

    • Grundlagen der Regulierung

    • Empirische Wirtschaftsforschung

    •  

    •  

    •  

    •  

    • WiSe 2023/24

    • Makroökonomik I

    • Markt und Preis

    • Spieltheorie

    • Allgemeine Steuerlehre

    • Spezielle Steuerlehre

    •  

    • SoSe 2024

    • Mikroökonomik III

    • Wahlpflichtmodule alt

    •  

    •  

    •  

    •  

    • WiSe 2024/25

    • Wahlpflicht-module alt

    •  

    •  

    •  

    •  

    •  

    .

     

  • Vorgehen

    FREIWILLIGER WECHSEL PER ANTRAG MIT GEREGELTER ANRECHNUNG

     

    Frewillig und per Antrag

    • Der Wechsel ist freiwillig, muss aktiv beim Prüfungsamt (PAM) beantragt werden und ist dann verbindlich (nicht reversibel).
    • Der Vordruck auf der  Seite des PAM muss ausgefüllt und unterschrieben ab dem 01.09.2022 an das Prüfungsamt übermittelt werden (E-Mail, Post, persönlich).
    • Der Wechsel erfolgt frühestens zum 01.10.2022 (rechtlich).
    • Gegebenenfalls bestehende Anmeldungen werden übernommen, sofern in neuer PO möglich.

     

    Geregelte Anrechnung

    • Bereits erbrachte Leistungen werden nach den Vorgaben des Prüfungsamts anhand fester Regelungen angerechnet: Es gibt daher keine Auswahlmöglichkeit bei Umfang und Art der Übernahme von Modulen.
    • Module, deren Übernahme nicht möglich ist, werden ausgewiesen, aber nicht in den Studiengang aufgenommen.
     
     
    Bearbeitungsfrist beträgt bis zu 4 Wochen

    Jeder Antrag muss geprüft werden; Sicherheitskopien müssen erstellt werden; Die technische Umsetzung ist aufgrund der festgelegten Regelungen nur teilweise automatisiert möglich. Die Anmeldemöglichkeit für neue Module wird bestehen.

    Antragssteller:in

    • Empfehlung zur Erstellung eines aktuellen Datenblattes (Transcript of Records)
    • Unverzügliche Überprüfung nach der Umstellung anhand des erstellten Datenblatts
     
     
    Qualitätsmanagement

    Prüfungsamt:
    Überprüfung der Daten anhand der Sicherheitskopien im Prüfungsamt

     

 

Änderungen

  • Änderungen mit der PO 2022: Ein Überblick

    MEHR FREIHEIT, MEHR AUSWAHL, MEHR SPEZIALISIERUNG, &!


    Originalfoto: ©Winfried Michels; Anpassungen: Martin Schmidt

     

    • MEHR SPEZIALISIERUNGSMÖGLICHKEITEN:
      • INDIVIDUELLERE SCHWERPUNKTSETZUNG
        Durch den gestiegenen Anteil an Wahlmöglichkeiten kann jeder Studierende einen individuelleren Studienverlauf verfolgen. Der gesamte Anteil von Wahlpflichtmodulen steigt mit der PO 2022 auf insgesamt 40 % (PO 2020: Anteil 30 %) !
      • STÄRKUNG DES WISSENSCHAFTLICHEN ARBEITENS
        In der PO 2022 sind mindestens 2 Seminare Pflicht.
        Innerhalb dieses Wahlpflichtmodulbereichs wählen Studierende aus einem Pool von verschiedenen Themen die eigene Spezialisierung. In Seminaren wird das wissenschaftliche Arbeiten anhand konkreter ökonomischer Fragestellungen eingeübt und die Studierenden damit  auf ihre Abschlussarbeit - die Bachelor-Thesis - gezielt vorbereit.

     

    • MEHR AUSWAHLMÖGLICHKEITEN:
      • ÖFFNUNG FÜR ALLGEMEINE STUDIEN DER WWU
      • WENIGER Pflicht zur Belegung von BWL-Modulen
      • PRAKTIKUM möglich und anrechenbar

                          
                          >> Schauen Sie über den 'Tellerrand' der VWL hinaus und erweitern Sie den allgemeinen Horizont.

     

    • MEHR FREIHEIT FÜR DIE EIGENE STUDIENVERLAUFSPLANUNG:
      • WEGFALL VON SCHRANKEN IM STUDIENVERLAUF
        Mit der PO 2022 fallen Regelungen zur Studienverlaufsplanung weg, die die Belegung von Modulen des Studienjahrs 3 verhindern, wenn nicht alle Module des 1. Studienjahres abgeschlossen sind.
      • EINFACHE INTEGRATION DES AUSLANDSSEMESTERS
        Auch in den älteren POs ermutigt der FB 4 alle Studierenden ein Auslandssemester in das eigene Studium zu integrieren. Mit der Umstrukturierung in der PO 2022 ist das sogenannte Mobilitätsfenster im 5. Fachsemester nochmals geeigneter für die anschließenden Anrechnungen von Kursen der Gastuniversität, da in diesem Studienabschnitt alle Module als Wahlmodule geplant sind.

        >> Seien Sie mithin frei in der Studienverlaufsplanung und verfolgen Sie Ihren individuellen Studienverlauf nach eigenen Bedürfnissen.

     

    • &!
      • NEUORDNUNG
        Einige ältere  Module werden komplett entfallen, andere Module werden umgestaltet, und wieder andere erhalten schlicht einen englischen Modultitel. Insgesamt wird das Bachelorstudium damit den Anforderungen im internationalen Kontext besser gerecht, ganz besonders durch den neuen und hohen Anteil in der eigenen Schwerpunktsetzung, im Zusammenspiel mit der soliden grundständigen Ausbildung in allen VWL-Grundthemen.
      • AUSLAUF VON ÄLTEREN MODULEN
        Neu geschaffene Wahlpflichtmodule werden nach den Regelungen der PO 2022 zugelassen und sind in dieser immer problemlos wählbar. Ältere WPM, aber auch frühere Pflichtmodule, laufen nach und nach aus und werden dann nicht mehr innerhalb der älteren POs belegbar sein.
      • EINFACHER WECHSEL & GEREGELTE ANRECHNUNG
        Der Wechsel per Antrag an das Prüfungsamt ist denkbar einfach. Bereits absolvierte Module werden klar definiert übernommen.

     

  • Studienverlaufsplan

    Die offiziell empfohlenen Studienverlaufspläne finden sich auf den Seiten des Prüfungsamtes im jeweiligen Modulhandbuch.
     

     

    BWL: Betriebswirtschaftslehre
    ECTS: European Credit Transfer and Accumulation System
    PO: Prüfungsordnung
    QM: Quantitative Methoden
    R: Recht
    Sem: Semester
    SQ: Schlüsselqualifikationen
    SS: Sommersemester
    VWL: Volkswirtschaftslehre
    WS: Wintersemester
    Σ: Summe
    Ø: Durchschnitt

 

Anrechnungsfragen

 

  • Allgemein

    Mit dem PO Wechsel werden bereits absolvierte Module (z.B. aus dem SS 2022) automatisch angerechnet und in die Module der PO 2022 integriert.

     

     

    Folgende Leistungen werden ohne Note – sofern eine Anrechnung möglich ist – angerechnet:

    Teilmodul Mikroökonomik I (9 LP)

    Makroökonomik I (9 LP)

    BWL 1: Grundlagen der BWL (9 LP)

    Buchführung und Abschluss (3 LP)

    Allgemeine Steuerlehre (6 LP)

    Spezielle Steuerlehre (6 LP)

    Empirische Wirtschaftsforschung (9 LP)

    Mikroökonomik III (9 LP)

    Entsprechend wird der die Gesamtnote aus weniger LP gerechnet (max. 65 LP weniger)

  • Einzelne Module