Politik und Wirtschaft

Im Studiengang Politik und Wirtschaft wird Politikwissenschaft als enge Nachbardisziplin zusammen mit den Wirtschaftswissenschaften (der Schwerpunkt liegt auf der VWL) in einen Studiengang integriert. Zunächst werden die Grundlagen der jeweils beteiligten Fächer sowie die einschlägigen Methoden studiert. Die Schwerpunktbildung liegt dann in der Schnittmenge der beiden Disziplinen. Dieser Studiengang erfordert ein besonderes Interesse an den Zusammenhängen zwischen Wirtschaft und Politik. Darüber hinaus fördert er die Fähigkeit, disziplinübergreifend zu denken, profunde Kenntnisse unterschiedlicher Forschungsmethoden zu erwerben sowie Zusammenhänge aus verschiedenen Perspektiven zu verstehen. Hierzu werden neben der traditionellen Vorlesung vor allem auch interdisziplinäre Seminare sowie Projektarbeiten angeboten. Der Studiengang verleiht seinen Absolventen die Fähigkeit, sich weiterführend auf eine der beiden Disziplinen zu spezialisieren, etwa in einschlägigen Master oder PhD-Programmen. Er gibt den Studierenden aber auch die Möglichkeit, in der beruflichen Praxis dort zu arbeiten, wo solide Fachkenntnisse in beiden Disziplinen gefragt sind, insbesondere in öffentlichen Verwaltungen sowie in Verbänden und anderen Organisationen auf nationaler und internationaler Ebene.

Weitere Informationen, darunter Studienordnung und Modulübersicht, finden Sie hier. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die Studienberater.