Projektstudium

Wintersemester 2018/2019

 

Zielgruppe und Anmeldung

Die Veranstaltung richtet sich ausschließlich an Studierende im VWL-Master. Es können 10 Credits (PO 2008) bzw. 6 Credits (PO 2010 und PO 2012) erworben werden. Die Veranstaltung ist auf fünf Teilnehmer beschränkt. Die Vergabe der Plätze erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen am Lehrstuhl. Die Anmeldung beim Prüfungsamt erfolgt in der vorgezogenen Anmeldungsphase.

Ablauf der Veranstaltung

Die Veranstaltung besteht in der Übernahme eines Themas, einer eigenständigen empirischen Analyse und einer schriftlichen Ausarbeitung im Umfang von ca. 20 Seiten.

Thema

Der Lehrstuhl befasst sich mit Forschungsfra im Bereich internationaler Finanzmärkte und monetärer Ökonomie. Aus diesen Bereichen sollte auch das Thema für das Projektstudium kommen. Dieses wird unter Einbezug der Interessen der/des Stdierenden auf individueller Basis festgelegt. Kenntnisse in Ökonometrie und empirischer Wirtschaftsforschung sind Voraussetzung. Kenntnisse in der Datenverarbeitung mit Excel sowie im Umgang mit Statistik-Software sind von Vorteil.

Verknüpfung mit Masterarbeit

Bei erfolgreichem Verlauf des Projektstudiums können die Arbeitsergebnisse als Basis für die Masterarbeit dienen.

Ansprechpartner

Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an den zum jeweiligen Thema angegebenen Betreuer.

Themenvorschläge

Die nachfolgende Liste beinhaltet Themenvorschläge seitens des Lehrstuhls inklusive der zugehörigen Einstiegsliteratur.

 

Betreuer:  Claudia Wellenreuther

1. Auswirkungen der Rohstoffspekulation auf die Volatilität am Kassa- und Futures-Markt

     Brunetti, C. und B. Buyuksahin (2009), "Is Speculation Destabilizing?", Working Paper.

     Bohl, M. T. und P. Stephan (2013), "Does Futures Speculation Destabilize Spot Prices? New Evidence for Commodity
     Markets" in:  Journal of Agricultural and Applied Economics, Jg. 31, S. 595 - 616.

     Kim, A. (2015), "Does Futures Speculation Destabilize Commodity Markets?", in:
     Journal of Futures Markets, Jg. 35, Nr. 8, S. 696-714.

2. Beziehung von Handelsvolumen, Open-Interest und Volatilität auf den Futures-Märkten für Rohstoffe

     Bessembinder, H. und P. J. Seguin (1993), “Price Volatility, Trading Volume, and Market Depth: Evidence from
     Futures Markets”, in: The Journal of Financial and Quantitative Analysis, Jg. 28, S. 21–39.

     Karpoff, J. M. (1987), “The Relation Between Price Changes and Trading Volume: A Survey”, in: The Journal of
     Financial and Quantitative Analysis,
Jg. 22, S. 109–126.

    

Betreuer: Christoph Sulewski

3. Der Einfluss von Fundamentalfaktoren und Spekulation auf Güterpreise

     Kaufmann, R. K. (2011), “The role of market fundamentals and speculation in recent price changes for crude oil”,
     in: Energy Policy, Jg. 39 (1), S. 105-115.

     Manera, M., M. Nicolini und I. Vignati (2016), “Modelling futures price volatility in energy markets: Is there a
     role for financial speculation?”, in: Energy Economics, Jg. 53, S. 220-229. 

4. Netzwerkanalysen in Gütermärkten

     Diebold, F. X. und K. Yılmaz, K. (2014), „On the network topology of variance decompositions: Measuring the
     connectedness of financial firms”, in: Journal of Econometrics, Jg. 182(1), S. 119-134.

     Kang, S. H., R. McIver und S. M. Yoon (2017), „Dynamic spillover effects among crude oil, precious metal, and
     agricultural commodity futures markets”, in: Energy Economics, Jg. 62, S. 19-32.

 

Betreuer: Martin Stefan

5. Preiserkennung im Bitcoin-Markt

     Lien, D. und K. Shrestha (2009), „A New Information Share Measure“, in: Journal of Futures Markets,
     Jg. 29, Nr. 4, S. 377-395.

     Brandvold, M., P. Molnar, K. Vagstad und O. Valstad (2015): „Price Discovery on Bitcoin Exchanges”, in:
     Journal of International Financial Markets, Institutions and Money, Jg. 36, S. 18-35.

     Dimpfl, T. und D. Baur (2018): „Price Discovery in Bitcoin Spot or Future?“, Working Paper:
     https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=3171464.

6. Preiserkennung in Agrarrohstoffmärkten im Zeitverlauf

     Gonzalo, J. and C. Granger (1995), “Estimation of Common Long-Memory Components in Cointegrated
     Systems”, in: Journal of Business & Economic Statistics, Vol. 13, No. 1, S. 27-35.

     Narayan, P. K. and S. S. Sharma (2018), “An Analysis of Time-Varying Commodity Market Price Discovery”,
     in: International Review of Financial Analysis, Vol. 57, S. 122-133.

 

Betreuer: Alexander Pütz

7. Risikoprämien in Rohstoffmärkten

     Szymanowska, M., Roon, F., T. Nijman, und R. Goorbergh (2014), “An anatomy of commodity futures risk
     premia“, in: Journal of Finance, Jg. 69, S. 453-482.

     Gorton, G. B., F. Hayashi und K. G. Rouwenhorst (2013), "The fundamentals of commodity futures returns”,
     in: Review of Finance, Jg. 31, S. 35 - 105.

     Bakshi, G., X. Gao und A. G. Rossi (2017), “Understanding the Sources of Risk Underlying the Cross Section
     of Commodity Returns”, in: Management Science.

8. Der empirische Zusammenhang zwischen Finanz- und Rohstoffmärkten

     Creti, A., M. Joëts und V. Mignon (2013), “On the Links between Stock and Commodity Markets‘ Volatility”,
     in: Energy Economics, Jg. 37, S. 16-28.

     Park, J., und R. A. Ratti (2008), “Oil price shocks and stock markets in the US and 13 European countries”,
     in: Energy Economics, Jg. 30, S. 2587-2608.

     Elyasiani, E., I. Mansur und B. Odusami (2011), “Oil price shocks and industry stock returns”, in: Energy
     Economics, Jg. 33, S. 966-974.