Masterarbeit am Institut

Organisatorisches

Die Meldung zur Masterarbeit setzt gem. PO 2010 keine Mindest-CP voraus. Die Meldung zur Masterarbeit im Bereich Taxation sollte erst dann erfolgen, wenn solide Kenntnisse des Fachs bereits erworben sind. Es wird empfohlen, mindestens eine Seminararbeit vor der Masterarbeit anzufertigen.

Die verbindliche Anmeldung zur Masterarbeit erfolgt grundsätzlich direkt beim Prüfungsamt. Bitte melden Sie sich darüber hinaus bei uns am Institut an.

 Ausgabezeitraum (quartalsweise)  Anmeldung am Prüfungsamt Anmeldung am Institut bis
Q1: Januar - März  August - Oktober  15. November
Q2: April - Juni  November - Januar  15. Februar
Q3: Juli - September Februar - April 15. Mai
Q4: Oktober - Dezember Mai - Juli 15. August

Bitte melden Sie sich für die Anfertigung der Masterarbeit über unser Anmeldeformular an. Im Anmeldeformular stellen Sie bitte auch folgende Unterlagen zur Verfügung:

  • tabellarischer Lebenslauf, wenn möglich mit Foto,
  • eine aktuelle Notenübersicht (online-Auszug des PAM)
  • eine Leitkarte (per download erhältlich beim PAM), sowie
  • gegebenfalls eine kurze Ausarbeitung  zu einem Themenwunsch. Die Themenvorschläge sind jeweils auf ca. 1 - 1,5 Seiten kurz zu erläutern und zu begründen. Der Themenvorschlag sollte so früh wie möglich, spätestens jedoch bis einen Monat vor Beginn des Augabezeitraums eingereicht werden. Sollte zunächst nur der Erhebungsbogen eingereicht werden, sollte darauf vermerkt werden "Themenvorschlag folgt".

Ausgabe und Betreuung der Masterarbeiten

Die Ausgabe der Masterarbeiten findet immer mittwochs an den durch Aushang am Institut bekannt gegebenen Terminen statt (Ausgabezeitraum 9h - 10h im Sekretariat). Die Arbeit wird von einem dem Kandidaten zugeteilten Mitarbeiter des Instituts betreut. Nach einer kurzen Einarbeitung in die Themenstellung und der Ausarbeitung eines Gliederungsentwurfes bemüht sich der Kandidat um einen Termin bei seinem Betreuer.


Themenvorschläge der Kandidaten

Es wird empfohlen, einen eigenen Themenvorschlag einreichen.

Masterarbeiten sind im Bereich Taxation und Accounting möglich.  Bei der Themenauswahl ist eine Orientierung an aktuellen Entwicklungen des Steuerrechts, den Forschungsschwerpunkten des Instituts oder an den vorhandenen speziellen eigenen Fach- bzw. Sprachkenntnissen wünschenswert. Themen für die Masterarbeiten können aus der externen Rechnungslegung, der Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre oder der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre kommen.

Eine Auswahl an potenziellen Themen finden Sie hier.

Falls die Themenvorschläge nicht dem Anforderungsniveau einer Masterarbeit gerecht werden, wird dem Kandidaten vom Institut ein anderes Thema zugewiesen. Ob ein vorgeschlagenes Thema gewählt wurde, wird erst bei Abholung des Masterarbeitsthemas am Institut bekanntgegeben.


Praxismasterarbeit

Sofern ein Student über entsprechende Kontakte zu Unternehmen verfügt, besteht auch die Möglichkeit, eine Praxismasterarbeit anzufertigen. Hierfür ist eine frühzeitige Kontaktaufnahme mit dem Institut notwendig, damit eine Absprache mit dem beteiligten Unternehmen erfolgen kann. Der Kandidat hat dem Institut insbesondere die Kontaktdaten zu einem konkreten Ansprechpartner im Unternehmen mitzuteilen. Es bietet sich an, ein Thema mit dem Unternehmen abzusprechen und dann als Themenvorschlag am Institut zum angegebenen Termin einzureichen. Das Thema wird letztlich vom Institut in Absprache mit dem angegeben Ansprechpartner festgelegt. Der Kandidat erfährt auch in diesem Fall erst bei Abholung der Masterarbeit, ob er sein gewünschtes Thema erhält oder nicht. Prüfungsrechtlich hat der Praxispartner kein Mitspracherecht bei der Bewertung der Arbeit. Vertragliche Vereinbarungen zwischen Student und Unternehmen sind prüfungsrechtlich ebenfalls irrelevant und liegen allein im Verantwortungsbereich des Kandidaten.


Formalia

Mit der Masterarbeit soll der Kandidat seine Befähigung zeigen, ein gestelltes Problem bzw. ein Projekt mit wissenschaftlichen Methoden innerhalb von 5 Monaten (in Ausnahmefällen auch mehr) eigenständig zu bearbeiten und auf einem wissenschaftlichen Anspruchsniveau darzustellen bzw. zu dokumentieren. Es wird vom Kandidaten erwartet, dass er sich vorab mit der wissenschaftlichen Arbeitsweise und den Möglichkeiten der Literaturrecherche in der Fachbereichs- und Universitätsbiliothek sowie den einzelnen Institutsbibliotheken vertraut gemacht hat. Daneben ist unser Leitfaden mit einer Anleitung zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten am IUB verpflichtend. Zudem wird die Teilnahme an der Übungsveranstaltung zum wissenschaftlichen Arbeiten am IUB nahe gelegt. Als Literatur zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten wird das Buch "Brink, A., Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten - Ein prozessorientierter Leitfaden zur Erstellung von Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten" empfohlen. Hilfreich bei der Anfertigung der wiss. Arbeit ist eine Orientierung an den hier zusammengestellten Bewertungskriterien des Lehrstuhls.