Aktuelles am IRW

|
IRW

33. Münsterisches Tagesgespräch

„Aktuelle Entwicklungen in Rechnungslegung, Wirtschaftsprüfung und Unternehmensbewertung“

Am Donnerstag, 16. Mai 2019 veranstaltet der Münsteraner Gesprächskreis Rechnungslegung und Prüfung e.V. das 33. Münsterische Tagesgespräch zum Thema "Aktuelle Entwicklungen in Rechnungslegung, Wirtschaftsprüfung und Unternehmensbewertung".

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie zur Anmeldung finden Sie unter folgendem Link:

33. Münsterisches Tagesgespräch

|
IRW

Info-Tag Master BWL 2019

Sie suchen den passenden Master für Ihre Karriere? Dann kommen Sie zu unserem jährlichen Info-Tag und informieren Sie sich über den Masterstudiengang BWL der Universität Münster und unsere Major Accounting, Finance, Management und Marketing. Hier erfahren Sie alles über Bewerbung und Studium.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

 

|
IRW

Das IDW sucht studentische Hilfskräfte (m/w/d)

Das Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW) sucht studentische Hilfskräfte (m/w/d) für die Begleitung von Projekten. Das IDW repräsentiert rd. 13.000 Wirtschaftsprüfer und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften. Es unterstützt die Mitglieder und deren Berufsausübung durch fachlichen Rat, berufsständische Standards und nationale sowie internationale Interessenvertretung.

Weitere Informationen zur der ausgeschrieben Stelle erfahrt Ihr hier.

|
IRW

IRW Insights 2018 ist erschienen

Der Jahresbericht des IRW  "IRW Insights" ist erschienen.

Ein spannendes und abwechslungsreiches Jahr liegt hinter uns, über das wir in unserem jährlichen Newsletter in der mittlerweile neunten Ausgabe mit Beiträgen zu den Bereichen „Forschung“, „Lehre“, „Dialog“ und „IRW Intern“ berichten möchten.

Die aktuelle Ausgabe finden Sie in der rechten Seitenleiste im Reiter "Jahresbericht" oder unter folgendem Link: IRW Insights 2018

|
IRW

Leinen los mit Andersch

Hast du Lust als Passagier auf der MS Günther dabei zu sein und Deutschlands führendes Restrukturierungsteam auf dem Schiff kennenzulernen?

Dann bewirb Dich bei Andersch, um gemeinsam das Münsteraner Umland auf dem Schiff entdecken zu können! Du hast an diesem Abend die Möglichkeit, Mitarbeiter von Andersch in persönlicher und entspannter Atmosphäre während der Tour mit der MS Günther kennenzulernen. Bei Musik, Essen und leckeren Cocktails kannst du alles über die Restrukturierungsberatung erfahren.

Abgelegt wird am Donnerstag, 27.06.2019 um 18:00 Uhr.

Weitere Infos

|
IRW

Dissertationsschrift von Michael Huter im EUL Verlag erschienen

Die nichtfinanzielle Konzernerklärung – Kritische Analyse und Konkretisierung der handelsrechtlichen Vorschriften

Im Jahr 2017 wurde mit dem CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz die gemeinhin als CSR-Richtlinie bezeichnete Richtlinie 2014/95/EU in deutsches Handelsrecht umgesetzt. Große kapitalmarktorientierte Mutterunternehmen sind seitdem dazu verpflichtet, ihren Konzernlagebericht um eine sogenannte nichtfinanzielle Konzernerklärung zu erweitern. In diesem neuen Berichtsinstrument sind zumindest zu fünf nichtfinanziellen Aspekten – u. a. zu Umwelt- und Arbeitnehmerbelangen – umfangreiche Informationen zu veröffentlichen. Konkret sind Angaben zu publizieren, die für das Verständnis des Geschäftsverlaufs, des Geschäftsergebnisses, der Lage des Konzerns sowie der Auswirkungen seiner Tätigkeit auf die nichtfinanziellen Aspekte von Bedeutung sind; z. B. Angaben zu Risiken und nichtfinanziellen Konzepten. Die nichtfinanzielle Konzernerklärung bildet eine Brücke zwischen klassischer Finanz- und Nachhaltigkeitsberichterstattung. Für die Anwender ist mit den neuen Regelungen eine Vielzahl an Herausforderungen bei der Berichterstattung verbunden. So bestehen in Theorie und Praxis zahlreiche Auslegungs- und Anwendungsfragen, obgleich die erste Berichtsperiode bereits abgeschlossen ist.

Weiterlesen

|
IRW

Themenverteilung zu Seminaren im Sommersemester 2019 verfügbar

Die Themenverteilungen zu den Seminaren zur Betriebswirtschaftslehre: Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung und Accounting I im Sommersemester 2019 sind jetzt verfügbar. Alle wichtigen Informationen zu Thema, Betreuer und weiterem zeitlichen Ablauf der Veranstaltungen können Sie den nachstehenden Dokumenten entnehmen. Die Präsentationen werden Ende Juni 2019 stattfinden. Bitte bedenken Sie auch, dass die prüfungsrechtliche Anmeldung zu den Seminaren im vorgezogenen Zeitraum erfolgen muss.

Themenverteilung - Seminar zur Betriebswirtschaftlehre

Themenverteilung - Seminar Accounting I

|
IRW

Dissertationsschrift von Marcel Faber im EUL Verlag erschienen

Unternehmenszusammenschlüsse durch Einlage von Kapitalgesellschaftsanteilen – Auswirkungen eines unechten Anteilstausches auf den Konzernabschluss nach IFRS

Unternehmen gehen bei der Verfolgung ihrer unternehmerischen Ziele regelmäßig Verbindungen mit anderen Unternehmen ein, indem eines der Unternehmen Kapitalgesellschaftsanteile an dem anderen Unternehmen erwirbt. Angesichts der zum Teil erheblichen Transaktionsvolumina kann der Erwerb einer Beteiligung an einer Kapitalgesellschaft im Austausch für liquide Mittel allerdings wirtschaftlich nicht sinnvoll oder gar nicht möglich sein, sodass immer häufiger eigene Eigenkapitalanteile als Akquisitionswährung eingesetzt werden. In diesen Fällen liegt dem Unternehmenszusammenschluss eine (gesellschaftsrechtliche) Einlage von Kapitalgesellschaftsanteilen zugrunde.

Weiterlesen

|
IRW

Dissertationsschrift von Frederik Engelke im EUL Verlag erschienen

Kapitalkonsolidierung im mehrstufigen Konzern – Die Behandlung indirekter Beteiligungsverhältnisse im IFRS-Konzernabschluss

Obgleich eine Vielzahl der Konzerne in mehrstufigen Beteiligungsstrukturen organisiert ist, enthält der Regelungskanon der IFRS für derartige Konzernverbünde keine expliziten Bilanzierungsvorschriften. Vor allem im Rahmen der Kapitalkonsolidierung ist es daher fraglich, wie indirekte Beteiligungsverhältnisse des Konzernmutterunternehmens und nicht beherrschender Gesellschafter konzernbilanziell zu behandeln sind. Im Mittelpunkt der Diskussion steht dabei – insbesondere im Kontext der nach IFRS 3 wahlweise zulässigen partial goodwill method – die Bilanzierung eines den indirekten nicht beherrschenden Anteilen zuzurechnenden Unterschiedsbetrages. Während Vertreter der sog. additiven Methode den Ansatz bzw. die erfolgswirksame Erfassung dieses Unterschiedsbetrages befürworten, präferieren die Fürsprecher der sog. multiplikativen Methode dessen erfolgsneutrale Verrechnung mit den nicht beherrschenden Anteilen am Konzerneigenkapital.

Weiterlesen

|
IRW

Veranstaltung Wissenschaftliches Arbeiten am IRW

Am Dienstag, den 08. Januar 2019 findet die Veranstaltung „Wissenschaftliches Arbeiten“ von Herrn Dr. Christian Weber von 14:00 Uhr (s.t.) bis 16:00 Uhr im ULB101 statt. 

In der Veranstaltung „Wissenschaftliches Arbeiten“ werden umfassende Kenntnisse zur Anfertigung einer wissenschaftlichen (Abschluss-)Arbeit vermittelt. Neben dem Aufbau und den Bestandteilen einer wissenschaftlichen Arbeit sind die Themenschwerpunkte der Veranstaltung die Gliederung der Arbeit, der Textteil, einzuhaltende Formalien, der Stil der Arbeit, die korrekte Zitierweise, das Literaturverzeichnis, die Literaturrecherche, die Literaturverwaltung und die Zeitplanung. 

Die Teilnahme wird vor allem Studierenden empfohlen, die ihre Abschlussarbeit im ersten oder zweiten Quartal 2019 am IRW beginnen möchten sowie Studierenden, die am Bachelor- oder Masterseminar am IRW teilnehmen möchten und vorher noch keine wissenschaftliche Arbeit an unserem Institut geschrieben haben.

|
IRW

Frohe Weihnachten

Das IRW-Team wünscht ein fröhliches Weihnachtsfest, geruhsame Feiertage sowie ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr. Allen Studierenden wünschen wir in der Klausurenphase viel Erfolg!

|
IRW

Bachelor-Seminar zur Betriebswirtschaftslehre: Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung – SoSe 2019

Die Themenauswahl des kommenden Seminars und die zeitliche Planung im SoSe 2019 sind ab sofort verfügbar. Die Anmeldung ist bis Sonntag, 13. Januar 2019, 24.00 Uhr möglich.

Bitte beachten Sie, dass die Prüfungsleistung aus der Anfertigung der Seminararbeit und deren Präsentation besteht. Die endgültige Verteilung der Themen wird am Freitag, 18. Januar 2019 auf der Website des IRW bekannt gegeben.

Offizielle Themenbekanntgabe und Hinweise zum Seminar (PDF)

Seminaranmeldung

|
IRW

Master-Seminar zur Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung/Seminar Accounting I – SoSe 2019

Die Themenauswahl des kommenden Seminars und die zeitliche Planung im SoSe 2019 sind ab sofort verfügbar. Die Anmeldung ist bis Sonntag, 13. Januar 2019, 24.00 Uhr möglich.

Bitte beachten Sie, dass die Prüfungsleistungen aus der Anfertigung der Seminararbeit, deren Präsentation sowie einer abschließenden Klausur bestehen. Die endgültige Verteilung der Themen wird spätestens am Freitag, 18. Januar 2019 auf der Website des IRW bekannt gegeben.

Offizielle Themenbekanntgabe und Hinweise zum Seminar (PDF)

Seminaranmeldung

|
IRW

Abendvortrag des Münsteraner Gesprächskreises

„Aktuelles aus der Sanierungspraxis – der neue IDW S 6“
Abendvortrag

Am 27. November 2018 findet ab 18:30 Uhr der Abendvortrag des MGK im Wintersemester 2018/2019 zum Thema „Aktuelles aus der Sanierungspraxis – der neue IDW S 6“ statt. Referent ist Herr WP/StB Michael Hermanns, Partner der Buth & Hermanns Partnerschaft mbB Wirtschaftsprüfungsgesellschaft/Steuerberatungsgesellschaft, Wuppertal.

Nähere Informationen zur Veranstaltung

Präsentation zum Vortrag

|
IRW

Kommentierung zum Aufstellungsgrundsatz gemäß § 243 HGB veröffentlicht

Prof. Dr. Hans-Jürgen Kirsch, Dr. Ingo Brötzmann, Oliver Wätjen, M.Sc., und  Fabian von Wieding, M.Sc., haben den Beitrag zu „§ 243 HGB – Aufstellungsgrundsatz“ in dem von Baetge/Kirsch/Thiele herausgegebenen Kommentar „Bilanzrecht“ aktualisiert. In der Kommentierung zu § 243 HGB werden sowohl die Grundlagen als auch zahlreiche Sonderfragestellungen bei der Anwendung des Aufstellungsgrundsatzes beleuchtet. Zudem werden die handelsrechtlichen Regelungen denen nach IFRS gegenübergestellt. Der Beitrag wurde im Rahmen der 82. Ergänzungslieferung (November 2018) des Kommentars veröffentlicht.

|
IRW

Beitrag zum Thema „Modifikationen von Leasingverhältnissen gemäß IFRS 16 “ in der WPg erschienen

Der Beitrag von Prof. Dr. Hans-Jürgen Kirsch, Dr. Philipp Dollereder und Oliver Wätjen, M. Sc. zum Thema „Modifikationen von Leasingverhältnissen gemäß IFRS 16 “ ist im Heft 20/2018 in der WPg erschienen.

Am 13.01.2016 hat der IASB IFRS 16 („Leasingverhältnisse“) als neuen Standard zur Bilanzierung von Leasingverhältnissen veröffentlicht. Im Gegensatz zum Vorgängerstandard IAS 17 enthält IFRS 16 erstmals konkrete Vorschriften zur bilanziellen Abbildung von Vertragsmodifikationen. Sofern bestimmte Kriterien erfüllt sind, werden Vertragsmodifikationen beim Leasingnehmer durch ein neues Leasingverhältnis abgebildet. Im Rahmen des Beitrags analysieren und konkretisieren die Autoren die Kriterien für den Ansatz eines neuen Leasingverhältnisses und dessen bilanzielle Abbildung.

 

|
IRW

Consultant for a day!

Consulting Experience von PwC

Am 24. November 2018, finden an den Standorten, Frankfurt am Main, München, Düsseldorf und Berlin die "Consulting Experience" von PwC statt.

Lerne die Arbeit einer weltweit führenden Beratungsgesellschaft näher kennen und tauche ein in die Welt des Consultings. Nutze den Tag, um eine spannende Fallstudie mit Beratern zu bearbeiten und mehr über die Arbeit von PwC zu erfahren.

Nähere Informationen zu "PwC Consulting Experience"

 

|
IRW

The Pitch 2018

Start-up Spirit trifft Strategieberatung

Bei "The Pitch 2018" von Roland Berger seid Ihr als Unternehmensberater gefragt und erlebt drei spannende Tage in Berlin. Gemeinsam mit erfahrenen Beratern entwickelt Ihr Konzepte für reale Gründungsideen. Ein außergewöhnliches Rahmenprogramm und interessante Kontakte zu Beratung und Start-up Szene warten auf Euch.

Der Workshop vom 22. bis 25. November 2018 in Berlin richtet sich an Universitätsstudierende ab dem dritten Semester, Absolventen und Doktoranden.

Geschäftsideen in die Realität umsetzen - Wie wird aus einer Innovation ein handfestes Geschäftsmodell? Wie wird eine Vision in die Realität umgesetzt? Worauf müssen Unternehmer achten, damit sich ihre Ideen realisieren lassen? Mit diesen Fragen beschäftigt Ihr Euch bei "The Pitch 2018". Zu Beginn des Workshops stellen Jungunternehmer Euch ihre Geschäftsideen vor. In kleinen Teams arbeitet Ihr an realen Fragestellungen, entwerft Business-Konzepte und Strategien. Während des Workshops stehen Euch Roland Berger-Experten zur Seite. Zum Abschluss präsentiert Ihr die ausgearbeiteten Strategien vor einer Jury aus erfahrenen Unternehmerpersönlichkeiten. Zudem erhaltet Ihr individuelles Feedback zu Eurer Arbeit.

Bewerbt Euch bis zum 1. November 2018 online unter https://rb.digital/ThePitch2018rb

|
IRW

Förderinitiative IRW X-Change: Bewerbungsschluss WiSe 2018/2019

Auch im Wintersemester 2018/2019 lädt das IRW exzellente Studierende mit fachlicher Begeisterung für Fragen der Rechnungslegung, Wirtschaftsprüfung sowie Unternehmensbewertung und Bilanzanalyse ein, an der Förderinitiative IRW X-Change teilzunehmen.
Bewerbungsschluss zur Aufnahme in das Programm ist der 21. Oktober 2018.

Nähere Informationen zu IRW X-Change

|
IRW

Dissertationsschrift von Philipp Dollereder im EUL Verlag erschienen

Die bilanzielle Abbildung von Leasingverhältnissen beim Leasingnehmer nach IFRS 16 – Kritische Analyse und Konkretisierung der Vorschriften zur Definition, zum Zeitraum und zur Bewertung

Die Vorschriften des IAS 17 Leases zur Rechnungslegung von Leasingverhältnissen werden vor allem aufgrund der Ermessenspielräume bei ihrer Klassifizierung und der außerbilanziellen Abbildung von Operating-Leasingverhältnissen beim Leasingnehmer kritisiert. Aufgrund der Kritik wurden sie in einem komplexen und langfristigen Projekt überarbeitet. Der neue Standard IFRS 16 Leases wurde im Januar 2016 veröffentlicht und ist für im Kalendarjahr 2019 beginnende Geschäftsjahre erstmalig verpflichtend anzuwenden. Die Konzeption der bilanziellen Abbildung beim Leasingnehmer ändert sich durch die neuen Vorschriften weitreichend. So sehen die Regelungen den Ansatz eines Nutzungrechtes und einer Verbindlichkeit für grundsätzlich alle Leasingverhältnisse vor. 

Der Verfasser nimmt dies zum Anlass, die Vorschriften des IFRS 16 zur bilanziellen Abbildung von Leasingverhältnissen beim Leasingnehmer zu analysieren und zu konkretisieren. Dabei konzentriert er sich auf die Regelungen zur Definition eines Leasingverhältnisses, zur Bestimmung seines Zeitraumes und zur Bewertung des Nutzungsrechtes sowie der Verbindlichkeit aus dem Leasingverhältnis. Einerseits sind diese Regelungen für die bilanzielle Abbildung beim Leasingnehmer maßgeblich. Andererseits wurden sie vor dem Hintergrund erneuter Ermessensspielräume intensiv diskutiert. Der Untersuchung wird in konzeptioneller Hinsicht das Ziel der IFRS-Rechungslegung, entscheidungsnützliche Informationen zu vermitteln, zugrunde gelegt. Darüber hinaus werden die Ziele und die Entwicklungen des Überarbeitungsprozesses sowie die weiteren Vorschriften des IFRS-Regelungskanons einbezogen. 

ISBN: 978-3-8441-0557-5