Studium

Der Masterstudiengang Public Policy hat einen volkswirtschaftlichen Schwerpunkt, verknüpft mit politik- und rechtswissenschaftlichen Anteilen und mit der Möglichkeit, im Wahlpflichtbereich auch betriebswirtschaftliche Module zu belegen.

Insgesamt sind volkswirtschaftliche Pflichtmodule im Umfang von 36 LP vorgesehen, in denen die volkswirtschaftlichen und methodischen Grundlagen auf Masterniveau sowie vertiefend wirtschaftspolitische Inhalte behandelt werden. Weiterhin absolvieren Studierende das Projektstudium zur konkreten Vorbereitung ihrer Masterarbeit.

 Die Pflichtmodul mit einem Umfang von jeweils 6 LP sind:

  • Mikroökonomie
  • Makroökonomie
  • Empirische Methoden
  • Volkswirtschaftspolitik
  • Fortgeschrittene Ökonomische Politikanalyse
  • Projektstudium

Das Modul Politikwissenschaften umfasst 18 LP, wobei es eine Variante für Studierende mit politikwissenschaftlichen Vorkenntnissen und eine ohne entsprechende Vorkenntnisse gibt.
Bei der Variante für Studierende ohne politikwissenschaftliche Vorkenntnisse absolvieren die Studierenden verpflichtend zwei der vier Grundkurse aus dem Bachelorstudiengang Politikwissenschaft; diese sind:

  • Das politische System der Bundesrepublik Deutschland
  • Vergleichende Politikwissenschaft
  • Politische Theorie
  • Internationale Beziehungen

Anschließend wird ein Masterseminar aus den Politikwissenschaften besucht; hierbei können nur solche Seminare gewählt werden, für die im Rahmen der Grundkurse die notwendigen Vorkenntnisse erworben wurden. Das Institut für Politikwissenschaft stellt den Studierenden der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät eine Liste der Seminare zur Verfügung stellt, die für sie geöffnet sind. Die Seminare werden überwiegend an der Schnittstelle zwischen Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaften angesiedelt sein. Bei Problemen steht die Fachstudienberatung des Instituts für Politikwissenschaft zur Verfügung.

Studierende mit politikwissenschaftlichen Vorkenntnissen (z.B. Absolventen des Bachelorstudiengangs „Politik und Wirtschaft“) besuchen eines der Seminare zur Politischen Theorie oder zu Quantitativen Methoden aus dem Masterstudiengang Politikwissenschaften im Umfang von 6 LP. Danach werden Masterseminare im Umfang von 12 LP aus dem politikwissenschaftlichen Bereich gewählt.

Im rechtswissenschaftlichen Pflichtteil (12 LP) gibt es ebenfalls zwei Varianten für Studierende mit bzw. ohne Vorkenntnisse.
Studierende ohne rechtswissenschaftliche Vorkenntnisse haben ein festes Curriculum ohne Wahlmöglichkeiten. Zu studieren ist das Modul PP-Jur2 mit den Vorlesungen "Deutsches und Europäisches Verfassungsrecht I und II". Vorsicht: In der Prüfungsordnung (2. Änderungsordnung) sind diese Veranstaltungen fälschlicherweise als "Europäisches Verwaltungsrecht I und II" bezeichnet.

Studierende mit rechtswissenschaftlichen Vorkenntnissen (z.B. Absolventen des Bachelorstudiengangs „Wirtschaft und Recht“) haben eine breite Palette an Wahlmöglichkeiten, im Rechtsmodul stehen sämtliche Schwerpunktbereichsvorlesungen mit Ausnahme der Kriminalwissenschaften zur Auswahl. Insgesamt sind 4 Schwerpunktklausuren zu absolvieren.

Im Wahlpflichtbereich (30 LP) können neben volkswirtschaftlichen Modulen, insbesondere aus dem finanzwissenschaftlichen und wirtschaftspolitischen Bereich, auch betriebswirtschaftliche Module besucht werden. Jedes Modul umfasst 6 LP, wobei mindestens ein Seminar gewählt werden muss.  Die volkswirtschaftliche Vertiefung erfolgt zu den Themen:

  • Finanzwissenschaften
  • Arbeitsmarkt- und Beschäftigungspolitik
  • Aktuelle Wirtschaftspolitik
  • Finanzpolitik
  • Public Choice

Die betriebswirtschaftlichen Module stammen aus dem Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre und sind als Ergänzung für Studierende gedacht, die entweder in einem Unternehmen oder in der öffentlichen Verwaltung eine Führungsposition einnehmen wollen. Hierbei stehen zur Auswahl:

  • Management IV
  • Personalökonomik
  • Grundlagen von Forschung, Technologie und Innovation
  • Governance

Im vierten Semester ist schließlich das Projektstudium zu absolvieren, das geblockt stattfindet und auf die Masterarbeit vorbereitet, welche im Anschluss daran geschrieben wird.

Bitte bachten Sie die Informationen des Prüfungsamtes zur Masterarbeit.

Der Studienverlaufsplan ist so angelegt, dass im 3. Semester ausschließlich Wahlpflichtmodule zu wählen sind, da das 3. Semester gleichzeitig die Möglichkeit bieten soll, einen Auslandsaufenthalt in das Masterstudium zu integrieren.

Prüfungsordnung für den Master Public Policy

PDF zur Infoveranstaltung zum Wintersemester 17/18