Studium

Auf dieser Seite finden Sie alles Wissenswerte zur Struktur des Bachelorstudiengangs BWL der WWU, den BWL-Wahlpflichtmodulen des 3. Studienjahres, dem Modul Schlüsselqualifikationen des 2. Studienjahres sowie zur Bachelorarbeit.

Struktur des Studiengangs

Der Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre hat eine Regelstudienzeit von sechs Semestern (drei Studienjahre). Er ist modular aufgebaut und umfasst drei inhaltliche Säulen: Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre sowie Quantitative Methoden, Recht und Schlüsselqualifikationen.
Den Studienverlaufsplan (bei Studienbeginn zum WS) und die Module finden Sie im Modulhandbuch, welches ein unerlässlicher Begleiter während Ihres Studiums sein wird. In den ersten beiden Studienjahren werden die Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und der einzelnen Teilbereiche der Betriebswirtschaftslehre (Accounting, Finance, Management, Marketing), Grundlagen der Volkswirtschaftslehre, der quantitativen Methoden und des Privatrechts vermittelt. Hinzu kommen im zweiten Studienjahr unerlässliche Schlüsselqualifikationen wie beispielsweise Wirtschaftssprachen, Planspiele und wissenschaftliches Arbeiten. Im dritten Studienjahre können Sie sich dann durch die Wahl Ihrer Wahlpflichtmodule spezialisieren. In den Seminaren wird das vorher Erlernte aufgegriffen und integriert. In der Bachelorarbeit zeigen Sie dann, dass Sie das Gelernte wissenschaftlich anwenden können.

BWL-Wahlpflichtmodule

Das dritte Studienjahr eröffnet vielfältige Wahlmöglichkeiten zur Vertiefung und Spezialisierung, z.B. in den Fächern Rechnungswesen, Marketing oder Management. Eine ausführliche Übersicht über die angebotenen Wahlpflichtveranstaltungen finden Sie im Modulhandbuch. Insgesamt müssen vier Vertiefungsmodule belegt werden.

Schlüsselqualifikationen

Das Modul Schlüsselqualifikationen ist ein wichtiger Bestandteil des zweiten Studienjahres. Ziel des Moduls ist der Erwerb und die Weiterentwicklung von Schlüsselqualifikationen (Selbst-, Sozial- und Methodenkompetenzen, fachbezogene Kenntnisse der englischen Sprache).

Bachelorarbeit

In der Bachelorarbeit werden die im Studium erworbenen Kenntnisse auf eine aktuelle betriebswirtschaftliche Problemstellung angewandt. Die Bachelorarbeit soll zeigen, dass die/der Studierende in der Lage ist, innerhalb einer vorgegebenen Zeit ein Problem mit wissenschaftlichen Methoden selbstständig zu bearbeiten Die Studierenden gewinnen Erfahrung in der wissenschaftlichen Umsetzung der gelernten Inhalte. Weiterhin lernen sie, sich eigenständig in die wissenschaftliche Literatur einzuarbeiten und wissenschaftliche Texte zu formulieren.

Wichtige Dokumente

Rund um den Bachelorstudiengang BWL existiert eine Reihe von Dokumenten, deren Kenntnis für das Studium unerlässlich ist: