|
Dekanat

Zweite internationale Konferenz „The Political Economy of Democracy and Dictatorship“

Donnerstag, 15. März 2018 (Ganztägig) bis Samstag, 17. März 2018 (Ganztägig), Scharnhorststr. 100, 48151 Münster

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr veranstaltet der Lehrstuhl für Ökonomische Politikanalyse vom 15.-17. März 2018 die zweite internationale Konferenz zum Thema „The Political Economy of Democracy and Dictatorship“. Die Tagung wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft, dem International Office der WWU sowie dem FB4 finanziell unterstützt. Das wissenschaftliche Komitee bestehend aus Prof. Dr. Thomas Apolte, Prof. Dr. Mario Ferrero (Universität Ostpiemont, Italien), Prof. Dr. Mario Gilli (Bicocca-Universität Mailand, Italien) sowie Prof. Dr. Yuan Li (Universität Duisburg-Essen) hat insgesamt 55 Beiträge aus den Wirtschafts- und Politikwissenschaften zur Präsentation angenommen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus mehr als 20 Nationen werden während der interdisziplinären Konferenz die neuesten Forschungsergebnisse zu politischen Prozessen in Demokratien und Autokratien, institutioneller und politischer Stabilität sowie zur Transformation politischer Systeme diskutieren. Das Konferenzprogramm wird auch in diesem Jahr durch Vorträge zweier renommierter Keynote-Speaker abgerundet. Prof. Dr. Timur Kuran von der Duke University (USA) referiert zum Thema „Intolerant Communities and Democratic Erosion“. Prof. Dr. Uwe Sunde von der LMU München hält eine Keynote zu „Democracy, Demography and Comparative Development“. Alle Interessierten sind zu diesen Vorträgen herzlich eingeladen. Weitere Informationen zur PEDD-Tagung finden sich auf der Konferenzhomepage: https://www.wiwi.uni-muenster.de/loep/en/pedd-2018.