Diskussionspapier des Instituts für Organisationsökonomik 8/2022

Auswirkungen von COVID-19 auf Lehre und Arbeitsweise von Hochschulbeschäftigten
Eine Umfrage an 13 deutschsprachigen Universitäten

Lilo Seyberth
August 2022

Download

Zusammenfassung

Um das Ausmaß und die Auswirkungen der pandemiebedingten Änderungen und Belastungen
auf Hochschulbeschäftigte zu untersuchen, haben wir im Juni 2021 eine Umfrage an 13
deutschsprachigen Hochschulen in Deutschland und Österreich durchgeführt. Befragt wurden
hierbei wissenschaftliche sowie nichtwissenschaftliche Beschäftigte privater und öffentlicher
Hochschulen aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Naturwissenschaften, Geistesund
Sozialwissenschaften. Die Umfrageteilnehmer wurden unter anderem zu Veränderungen
in den Bereichen Arbeitsort, Arbeitsbelastung, Lehre und Arbeitszufriedenheit befragt. Deutlich
wurde, dass sie allgemein eine Erhöhung von Stress und Belastung wahrnahmen. Das
Arbeiten von Zuhause aus ebenso wie weitere Veränderungen während der Pandemie, beispielsweise
die mangelnde Kinderbetreuung, hatten Auswirkungen auf die Hochschulbeschäftigten.
Dabei gab es auch positive Ergebnisse. Vielen de Befragten sagte die Arbeit im Homeoffice
zu und auch Prüfungs- und Evaluationsergebnisse blieben nach Aussage der teilnehmenden
Lehrenden weitestgehend unverändert. Unterschiede scheint es vor allem zu geben
zwischen Lehrenden und Nicht-Lehrenden sowie bei Personen, die sich mit den Änderungen
der Digitalisierung schwertun, gegenüber solchen, denen die Digitalisierung leichtfällt.