Kulturelle Einflüsse auf die Anwendung des Impairment-Tests nach IAS 36 - Eine experimentelle Untersuchung in Asien und Europa


Zusammenfassung
Trotz der verpflichtenden Anwendung der IFRS in vielen Ländern stellt sich angesichts bestehender Unterschiede der institutionellen und kulturellen Rahmenbedingungen die Frage, inwieweit eine internationale Harmonisierung der Rechnungslegungspraxis erreicht wurde. Bisherige Studien haben Länderunterschiede in der Rechnungslegungspraxis identifiziert, sie allerdings nur spekulativ erklärt, z.B. mit der jeweiligen Landeskultur. Zudem wurden kulturelle Einflüsse nur auf der Makro-Ebene analysiert und individuelle Charakteristika im Bereich der Entscheidungsfindung (Mikro-Ebene) ausgeblendet. Auch kulturelle Einflüsse über das interne Rechnungswesen wurden bisher nicht berücksichtigt.



Publikationstyp
Buch (Sammel-, Herausgeberband)

Begutachtet
Ja

Publikationsstatus
Veröffentlicht

Jahr
2013

Herausgeber
Voets Christina

Anzahl der Seiten
386

Reihe
Münsteraner Schriften zur Internationalen Unternehmensrechnung

Verlag
Peter Lang

Ort
Frankfurt a. M.

ISBN
978-3631645468