Hinweise zum Einreichen von Anträgen / Widersprüchen und sonstigen Dokumenten

 NUTZEN SIE IN KEINEM FALL DIE POSTKÄSTEN AN DER HÜFFERSTIFTUNG!

  • Einreichen per E-Mail

    Anträge/ Widersprüche können per E-Mail eingereicht werden, sofern dies nicht explizit ausgeschlossen ist. Bitte beachten Sie folgende Anforderungen

    • Bitte Überprüfen Sie die Vollständigkeit des Antrages / Widerspruchs um Verzögerungen bei der Bearbeitung zu vermeiden.
    • eingeschriebene Studierende müssen die von der WWU bereitgestellte E-Mail Adresse (ZIV Account) nutzen.
    • Eigenhändige Unterschrift:
      • Der Antrag / Widerspruch muss eigenhändig unterschrieben sein (abgespeicherte Unterschriften sind keine eigenhändigen Unterschriften).
      • Der Antrag / Widerspruch muss im PDF oder JPEG - Format angehangen sein (kein WORD Dokument).
      • Bitte achten Sie darauf, dass gescannte oder abfotografierte Dokumente gut lesbar sind.
    • Einhaltung der Frist:
      • Frist für die Einreichung wird gewahrt, wenn der Antrag / Widerspruch innerhalb der Frist verschickt (Datum des Absendens) wurde und dies in den Metadaten der E-Mail nachzuverfolgen ist.
      • technische Probleme beim Empfangen gehen zu Lasten der WWU
      • technische Probleme beim Versenden gehen zu Lasten der Antragsstellerin / des Antragsstellers
  • Einreichen per Post

    Anträge können auch auf dem Postweg eingereicht werden. Bitte beachten Sie folgende Anforderungen:

    • Bitte Überprüfen Sie die Vollständigkeit des Antrages / Widerspruchs um Verzögerungen bei der Bearbeitung zu vermeiden.
    • Für die Beantragung der Zusendung von Dokumenten, die personenbezogene Daten enthalten, insbesondere Zeugnisdokumente, müssen Sie eine Kopie Ihres Lichtbildausweises mit einreichen. Ohne diese Kopie versenden wir keine Dokumente. Die Kopien werden nach der Bearbeitung des Anliegens vernichtet.
    • Der Antrag/ Widerspruch muss eigenhändig unterschrieben sein.
    • Einhaltung der Frist:
      • Die Frist wird durch den Poststempel gewahrt. Wir empfehlen Anträge als eingeschriebene Brief zu versenden. Zum Nachweis der Fristwahrung ist der Beleg aufzubewahren.
  • Einreichen persönlich während der Sprechzeiten

    Anträge / Widersprüche können selbstverständlich auch persönlich während unserer Sprechzeiten im Prüfungsamt eingereicht werden:

    • Überprüfung der Vollständigkeit kann direkt von einem Mitarbeiter erfolgen.
    • Je nach Anliegen müssen Sie sich in der Sprechstunde ausweisen können.
    • Der Antrag / Widerspruch muss eigenhändig unterschrieben sein. Die Überprüfung erfolgt direkt durch die Mitarbeiterin / den Mitarbeiter.
    • Einhaltung der Frist: Die Frist wird gewahrt, sofern der Antrag innerhalb der laufenden Frist persönlich eingereicht wird. Anträge werden auch angenommen, wenn die Frist nicht eingehalten wird.

 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass außerhalb der Sprechzeiten keine Dokumente durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter persönlich entgegengenommen werden können.

Die vorgeschriebenen Bearbeitungszeiten beginnen, wenn der Antrag / Widerspruch vollständig und eigenhändig unterschrieben vorliegt. In der Regel können Sie von bis zu 4 Wochen Bearbeitungszeit ausgehen.

Die Nutzung alternativer Wege des Einreichens gehen zu Lasten der Antragsstellerin / des Antragsstellers.

 

NUTZEN SIE IN KEINEM FALL DIE POSTKÄSTEN AN DER HÜFFERSTIFTUNG!