|
WIWI

Im Auftrag des FB4 - WALL STREET

Montag, 13. Mai 2019 - 19:00, Schlosstheater

Im Rahmen unserer vierteiligen Veranstaltungsreihe "Im Auftrag des FB4" zeigen wir den Film WALL STREET von Oliver Stone (USA 1987) mit Michael Douglas, Charlie Sheen und Daryl Hannah.

Im anschließenden Gespräch erfahren wir, was der schillernde Firmenkäufer Mr. Gekko mit gestrigen und morgigen Finanzkrisen zu tun hat.

Es diskutieren:

Theresia Theurl ist Professorin für Volkswirtschaftslehre am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Uni Münster. Sie hat an den Universitäten Innsbruck, München und Strasbourg studiert, promoviert, habilitiert und gelehrt. Seit 2000 leitet sie das Institut für Genossenschaftswesen im Centrum für Angewandte Wirtschaftsforschung der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der WWU. Ihre Schwerpunkte in Forschung, Lehre und Praxistransfer sind institutionen- und organisationsökonomische Themen, insbesondere die Kooperation von Unternehmen: Netzwerke, Cluster, Allianzen, Partnerschaften, Genossenschaften, Plattformen. Deren Governance, das Management und ihre Regulierung stehen im Mittelpunkt. Es handelt sich um Themen an der Schnittstelle von VWL und Management und rund um die Zukunft von Unternehmen und Wirtschaften. Seit 2014 ist Prof. Theurl Dekanin des FB4.

Andreas Dombret hat zunächst eine Ausbildung bei der Dresdner Bank gemacht und dann am FB4 der Uni Münster BWL studiert. Danach hat er seine Doktorarbeit zu Mergers & Acquisitions an der Uni Nürnberg verfasst. Seine Karriere hat ihn dann über Stationen bei der Deutschen Bank und den Investment-Banken JP Morgan und Rothschild sowie der Bank of America geführt, wo er jeweils Mitglied der Geschäftsleitung war. Von 2010 bis letztes Jahr war er Mitglied des Vorstands der deutschen Bundesbank. Herr Dombret hat von der WWU den Ehrendoktortitel verliehen bekommen und ist Honorar-Professor an der EBS sowie Träger des Bundesverdienstkreuzes.

Carmen Giovanazzi ist Ökonomin. Sie hat einen Bachelorabschluss in Politik und Wirtschaft der WWU Münster, einen Masterabschluss in International Economics der HWR Berlin und einen Masterabschluss in Economic Analysis and Policy der Paris Université 7 & 13. Seit Oktober 2018 arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Büro von Fabio De Masi, MdB, insbesondere zu Steuern und der Eurozone; seit kurzem leitet sie das Büro. Vor ihrer Zeit im Bundestag lehrte sie Makroökonomik an der HWR Berlin. Carmen Giovanazzi studierte in Münster, Lissabon, Berlin, Paris und Massachusetts, USA und spricht fünf Sprachen. Ihren Twitteraccount nutzt sie für aktuelle wirtschaftspolitische Debatten und dafür, linke Positionen wieder salonfähig zu machen: @c_giovanazzi.

Karten zu 5 € gibt es an der Abendkasse und über die Homepage des Schloßtheater Münster.