A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
HomePage Reload page Edit Versions

"Ein Unternehmensnetzwerk stellt eine auf die Realisierung von Wettbewerbsvorteilen zielende Organisationsform ökonomischer Aktivitäten dar, die sich durch komplex-reziproke, eher kooperative denn kompetitive und relativ stabile Beziehungen zwischen rechtlich selbständigen, wirtschaftlich jedoch zumeist abhängigen Unternehmen auszeichnet." (SYDOW)

Ein derartiges Netzwerk, das entweder in einer oder in mehreren verflochtenen Branchen agiert, ist das Ergebnis einer unternehmensübergreifenden Differenzierung und Integration ökonomischer Aktivitäten. Infolge der relativen Autonomie der einzelnen Netzwerkunternehmen ist ein Unternehmensnetzwerk ein heterarchisches oder polyzentrisches System. Ein solches System verfügt über viele Handlungs- und Entscheidungszentren. Unter Bezugnahme auf den Aspekt der Steuerung werden unterschiedliche Netzwerkarten differenziert.

Strategische Netzwerke: Dies sind langfristig angelegte Arrangements, die von einer oder mehreren lokalen Unternehmen ("hub firm") strategisch geführt werden und somit eher hierarchischer Natur sind (z. B. Franchising-Systeme).

Kooperative Netzwerke: Sie basieren auf Kooperationsverhältnissen (z. B. F&E-Allianzen oder Rationalisierungsgemeinschaften zwischen Lieferanten, Abnehmern und Transporteuren zur effizienten Transportabwicklung); eine einheitliche strategische Führung ist hier nicht gegeben.

Des Weiteren lassen sich Netzwerke anhand ihrer Flexibilität unterscheiden.

Dynamische Netzwerke, auch "hollow organizations" genannt, agieren in globalen Märkten mit ständig wechselnden Wettbewerbsbedingungen und zeichnen sich durch die zentrale Stellung eines Brokers aus, der sich im Zentrum des Netzwerkes auf die flexible Koordination der Netzwerkaktivitäten beschränkt und den direkten Kontakt zum Kunden pflegt. In stabilen Netzwerken rankt sich ein Kreis spezialisierter Zulieferer und Abnehmer um ein zentrales Unternehmen. Die beteiligten Partner sind über dauerhafte Lieferbeziehungen eng miteinander verknüpft.


A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
HomePage Reload page Edit Versions

Impressum | © 2013 IfG Münster
IfG Münster
Am Stadtgraben 9 · 48143 Münster
(0251) 83-2 28 90 (Telefon) · (0251) 83-2 28 04 (Fax)