A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
HomePage Reload page Edit Versions

Transaktionen bilden die grundlegende Untersuchungseinheit der Transaktionskostentheorie und werden von verschiedenen Autoren unterschiedlich definiert. WILLIAMSON sieht darin die Übertragung eines Gutes oder einer Leistung über eine technisch separierbare Schnittstelle. An den Schnittstellen entstehen, bedingt durch die zugrunde liegenden Verhaltensannahmen der begrenzten Rationalität und des Opportunismus, ökonomische "Reibungsverluste" in Form von Verzögerungen, Missverständnissen etc. Diese Reibungsverluste werden als Transaktionskosten bezeichnet. Je nach Art der Transaktion sind Transaktionskosten aufzuwenden, um die Transaktionsbeziehung abzusichern und Missbrauch zu vermeiden. Die Höhe der Transaktionskosten wird somit durch die Ausprägung der Dimensionen der Transaktion - ihre Unsicherheit, Spezifität, Häufigkeit und strategische Bedeutung - beeinflusst.

BONUS erweitert den Transaktionsbegriff, indem er auch illegitime Transaktionen miteinbezieht, wie z.B. einen Diebstahl, bei dem ein Gut unfreiwillig über eine Schnittstelle übertragen wird und keine Gegenleistung erfolgt. Eine Transaktion bezeichnet demnach den Übergang eines (Un-)Wertes über die Grenze zwischen zwei Wertsphären. In Abgrenzung zu den beiden vorgenannten Transaktionsdefinitionen bezeichnet PICOT nicht den Güteraustausch an sich als Transaktion, sondern die Übertragung von Verfügungsrechten, durch die der Tausch und die damit verbundene Entstehung von Nutzen erst ermöglicht wird. Im Rahmen einer Unternehmenskooperation wird eine Kette von Transaktionen getätigt. Eine Kooperation stellt, neben der Abwicklung über den Markt und dem unternehmensinternen Austausch, eine Form der Absicherung einer Transaktionsbeziehung dar.


A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
HomePage Reload page Edit Versions

Impressum | © 2013 IfG Münster
IfG Münster
Am Stadtgraben 9 · 48143 Münster
(0251) 83-2 28 90 (Telefon) · (0251) 83-2 28 04 (Fax)