A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
HomePage Reload page Edit Versions

Herauslösung eines Unternehmensteiles und dessen eigenständige Weiterführung als rechtlich und wirtschaftlich selbstständige Einheit. Die Anteile, z.B. Aktien am neu entstehenden Unternehmen werden pro rata an die Eigentümer der ehemaligen Muttergesellschaft ausgegeben. Somit findet kein Eigentümerwechsel sondern eine organisatorische und gesellschaftsrechtliche Entflechtung? des Unternehmens statt.

Im Innovationskontext bezeichnet Spin-off meist ein Unternehmen, das von ehemaligen Mitarbeitern aufgebaut wird. Charakteristisch ist der Transfer einer Erfindung vom ursprünglichen in das neu gegründete Unternehmen. Dieses neue Unternehmen wird mit Einverständnis der Organisation, in der die Gründer beschäftigt waren, rechtlich und wirtschaftlich selbständig.

Literaturhinweis: WIRTZ, B. (2003), Mergers & Acquisitions Management, S. 417.


A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
HomePage Reload page Edit Versions

Impressum | © 2013 IfG Münster
IfG Münster
Am Stadtgraben 9 · 48143 Münster
(0251) 83-2 28 90 (Telefon) · (0251) 83-2 28 04 (Fax)