A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
HomePage Reload page Edit Versions

Bei der Beschreibung von spezifischem Wissen kann zwischen dem transaktionskostentheoretischem Ansatz nach WILLIAMSON und dem wissenstheoretischen Ansatz von JENSEN/MECKLING unterschieden werden.

WILLIAMSON differenziert in generelles und spezifisches Wissen (auch: Humankapital). Dabei zeichnet sich generelles Wissen durch seine allgemeine Verwendbarkeit aus. Spezifisches Wissen kann hingegen nur innerhalb der Vertragsbeziehung verwertet werden, in der es entstanden ist. Die Spezifität des Wissens beruht auf idiosynkratischen Erfahrungen, die durch Übung erlangtes Wissen darstellen, dessen formale Reproduktion schwierig oder gar unmöglich ist. WILLIAMSON unterscheidet vier Wege, auf denen diese Erfahrungen erworben werden können:

(1) "equipment idiosyncrasies" ergeben sich aus dem Umgang mit speziellen Produktionsanlagen;

(2) "process idiosyncrasies" beschreiben das Kennenlernen von unternehmenstypischen Abläufen oder Prozessen;

(3) "informal team accommodations" entstehen durch die Kenntnisse informeller sozialer Gefüge innerhalb des Unternehmens und den damit verbundenen elementaren Werten, Normen und Sanktionen;

(4) "communication idiosyncrasies" entwickeln sich im Rahmen der unternehmenstypischen Kommunikation.


JENSEN/MECKLING differenzieren spezifisches generelles Wissen nach der Höhe der bei einem Wissenstransfer anfallenden Kosten. Wissen, das nur zu hohen Kosten transferiert werden kann, bezeichnen sie als spezifisch. Hingegen verursacht die Übertragung von generellem Wissen nur geringe Kosten.

Das Wissen, das ein Mitarbeiter eines Unternehmens über einen Kunden bzw. über die lokalen Gegebenheiten eines Marktgebietes im Laufe seiner Tätigkeit für das Unternehmen erlangt, kann auch als spezifisches Wissen bezeichnet werden.


A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
HomePage Reload page Edit Versions

Impressum | © 2013 IfG Münster
IfG Münster
Am Stadtgraben 9 · 48143 Münster
(0251) 83-2 28 90 (Telefon) · (0251) 83-2 28 04 (Fax)