A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
HomePage Reload page Edit Versions

Unternehmenssicht: Ein relevanter Markt eines Unternehmens ist der zu selektierende und dann zu bearbeitende Markt. Er wird im Rahmen des Marktabgrenzungsprozesses im Hinblick auf geographische, sachliche und temporäre Aspekte definiert. Im Rahmen der Marktabgrenzung lassen sich sowohl produkt- und anbieterorientierte, als auch nachfragerorientierte Grundkonzepte unterscheiden.

Sicht des Wettbewerbsrechts: Im Rahmen der (kartellrechtlichen) Klärung einer etwaigen marktbeherrschenden Stellung eines Unternehmens gilt es den Raum, in welchem sich Unternehmen als Wettbewerber gegenüberstehen – relevanter Markt – im Hinblick auf ebenso sachliche, raumbezogene und temporäre Aspekte hin exakt zu ermitteln. Auf z. B. europäischer Ebene definiert die Europäische Gemeinschaft bzw. die EU-Kommission den relevanten Markt dort anhand sachlicher und räumlicher Aspekte. Dabei verfolgt sie als Grundsätze insbesondere die Wettbewerbskräfte, Angebots- und Nachfragesubstituierbarkeit sowie den potenziellen Wettbewerb.

Literaturhinweis:

Bickhoff, N. (2009): Quintessenz des strategischen Managements – Was Sie wirklich wissen müssen, um im Wettbewerb zu überleben, Berlin.


A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
HomePage Reload page Edit Versions

Impressum | © 2013 IfG Münster
IfG Münster
Am Stadtgraben 9 · 48143 Münster
(0251) 83-2 28 90 (Telefon) · (0251) 83-2 28 04 (Fax)