A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
HomePage Reload page Edit Versions

Der Strategiebegriff des Market-based View befasst sich im Kern mit Asymmetrien zwischen Unternehmen innerhalb der gleichen strategischen Gruppe (Branche). Dabei werden Unternehmen analysiert, die eine ähnliche Strategie verfolgen, aber unterschiedlich erfolgreich bei der Umsetzung sind. Daraus ergibt sich die Fragestellung, warum es nur bestimmten Unternehmen gelingt sich im Wettbewerb durchzusetzen und dauerhafte Renditen zu erzielen. Das Structure-Conduct-Performance-Paradigma (SCP-Paradigma) nach JOE S. BAIN bildet den Ausgangspunkt der Erläuterung. Das Paradigma macht eine Aussage zu bestimmten Zusammenhängen, wie der Marktstruktur, die das Verhalten determiniert, welches wiederum die Marktergebnisse bestimmt. Die Marktstruktur (S) bestimmt das strategische Marktverhalten (C), von dem anschließend die Unternehmensrenditen (P) abhängen.

Bedingt durch das Analyseinstrument des SCP-Paradigmas, welches ein Bestandteil der Industrieökonomik ist, wird die Gleichheit der Unternehmen in einer ,,black box’’-Annahme vorausgesetzt. Somit werden unternehmensindividuelle Ressourcenausstattungen vernachlässigt. Ein weiterer Kritikpunkt ist die einseitige Betrachtung der Absatzmarktperspektive. Die Allgemeingültigkeit der generischen Strategien wird aufgrund der schnellen Imitierbarkeit bemängelt. Des Weiteren werden die dynamischen Umwelteinflüsse durch die statische Betrachtungsweise nicht hinreichend berücksichtigt. Bedingt durch diese Kritikpunkte entwickelte sich der Ansatz des Ressource-based View sowie des Competence-based View.

Literaturhinweis: BAIN, J. S. (1968), Industrial Organization sowie PORTER, M. E. (1980), Competitive Strategy. Techniques for Analyzing Industries and Competitors.


A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
HomePage Reload page Edit Versions

Impressum | © 2013 IfG Münster
IfG Münster
Am Stadtgraben 9 · 48143 Münster
(0251) 83-2 28 90 (Telefon) · (0251) 83-2 28 04 (Fax)