A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
HomePage Reload page Edit Versions

Im Gegensatz zu Fit Kooperationen sollen durch Link Kooperationen (komplementäre Kooperationen) vor allem Innovationen geschaffen werden. Dabei kennzeichnet sich diese Form der Unternehmenskooperation durch heterogenen Ressourcenprofile der Kooperationspartner. Durch deren Kooperation sowie durch Freiräume der einzelnen Kooperationspartner in einer Link Kooperation soll Neues ermöglicht werden. Dies verdeutlicht jedoch auch, dass sich das Management von Link Kooperationen als eine Herausforderung darstellen kann, vor allem bezüglich der Stabilisierung der Kooperation.

Literaturhinweis: Ebertz, Peter (2006): Kooperationen als Instrument des Strategischen Managements, in: Arbeitspapiere des Instituts für Genossenschaftswesen Münster, Nr. 54, S. 7-8.



A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
HomePage Reload page Edit Versions

Impressum | © 2013 IfG Münster
IfG Münster
Am Stadtgraben 9 · 48143 Münster
(0251) 83-2 28 90 (Telefon) · (0251) 83-2 28 04 (Fax)