A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
HomePage Reload page Edit Versions

Verborgene Absichten sind eine Form asymmetrisch verteilter Informationen. In diesem Fall treten die Probleme ex post, also nach Vertragsabschluss auf. Die verborgenen Absichten des Agenten spielen bei Transaktionen eine Rolle, bei denen der Prinzipal Vorleistungen in Form von spezifischen Investitionen erbracht hat und daher einseitig vom Agenten abhängig ist. Durch diese Abhängigkeit besteht die Gefahr von opportunistischen Handlungen, die zu einem Hold-up führen können. Als Beispiel hierfür lässt sich die Beziehung zwischen einem Automobilhersteller (Prinzipal) und einem Zulieferer (Agent) anführen. Die beiden könnten einen Vertrag über die Lieferung bestimmter Mengen zu einem festgelegten Preis abschließen. Der Zulieferer stellt seine Produktion anschließend speziell auf den einen Automobilhersteller um und investiert dadurch spezifisch. Letzterer antizipiert, dass der Zulieferer seine Kapazitäten nun nicht mehr einfach auf die Produktion für andere Automobilhersteller umrüsten kann und bietet einen geringeren Abnahmepreis. Der Prinzipal kann hier die Handlungen des Agenten sowie die resultierenden Ergebnisse vollständig erfassen und beurteilen. Lösungsmöglichkeiten dieses Problems bestehen vor allem in einer Anpassung der Verträge. Wenn es dem Prinzipal gelingt, das Abhängigkeitsverhältnis in ein gegenseitiges zu transformieren, sinkt die Gefahr des Hold-up. Dies wäre im oben angesprochenen Beispiel etwa dann der Fall, wenn sich Automobilhersteller und Zulieferer auf eine gemeinsame (Weiter-) Entwicklung der gelieferten Bestandteile verständigen würden.

Literaturhinweis:

Erlei, M./ Lescke, M. / Sauerland, D. (2007): Neue Institutionenökonomik, 2. Auflage, Verlag Schäffer-Poeschel, Stuttgart, S. 206-208.

Moore, J. / Hart, O. (1988): Incomplete Contracts and Renegotiation, Econometrica 56 (4), S. 755-785.



A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
HomePage Reload page Edit Versions

Impressum | © 2013 IfG Münster
IfG Münster
Am Stadtgraben 9 · 48143 Münster
(0251) 83-2 28 90 (Telefon) · (0251) 83-2 28 04 (Fax)