A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
HomePage Reload page Edit Versions

Die Zielsetzung von Fit Kooperation (additive Kooperationen) besteht vor allem in der Reduzierung von Kosten durch die Nutzung von Größenvorteilen (economies of scale). Aufgrund dessen zeichnet sich diese Form von Unternehmenskooperationen durch Kooperationspartner mit ähnlichen oder homogenen Ressourcenprofilen aus. Diese Voraussetzungen führen häufig zu größeren Unternehmensnetzwerken, die eher hierarchisch geführt werden. Im Gegensatz dazu werden die Link Kooperationen meist marktnah institutionalisiert.

Literaturhinweis:

Ebertz, Peter (2006): Kooperationen als Instrument des Strategischen Managements, in: Arbeitspapiere des Instituts für Genossenschaftswesen Münster, Nr. 54, S. 6-7.



A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
HomePage Reload page Edit Versions

Impressum | © 2013 IfG Münster
IfG Münster
Am Stadtgraben 9 · 48143 Münster
(0251) 83-2 28 90 (Telefon) · (0251) 83-2 28 04 (Fax)