A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
HomePage Reload page Edit Versions

Die Art der Effizienzgewinne (und die potenzielle Weitergabe dieser an die Kunden) im Rahmen einer Kooperationen hängt im Wesentlichen vom Ressourcenprofil der Kooperationspartner ab. Handelt es sich um additive Ressourcen, so liegt das Kalkül der Partnerschaft in der Nutzung von Größenvorteilen begründet (siehe Economies of scale), handelt es sich komplementäre Ressourcen, so liegt das Kalkül in der Nutzung von Verbundvorteilen, die, die über eine Veränderung von Produktionsprozessen kostensenkend wirken kann. Eine Kooperation mit additivem Ressourcenprofil zeichnet sich durch eine Zusammenlegung homogener oder gleichartiger Ressourcen aus.



A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
HomePage Reload page Edit Versions

Impressum | © 2013 IfG Münster
IfG Münster
Am Stadtgraben 9 · 48143 Münster
(0251) 83-2 28 90 (Telefon) · (0251) 83-2 28 04 (Fax)