Forschungscluster II: Unternehmenskooperationen

Mergers & Acquisitions vs. Kooperation – alternative Formen des externen Unternehmenswachstums


Unternehmen sind gezwungen, Wachstum zu generieren, um eine kontinuierliche Wettbewerbsfähigkeit sicherzustellen. Organisches Wachstum, d.h. der kontinuierliche interne Ausbau von Geschäftsfeldern bzw. Kompetenzen, ist hierbei oft nicht möglich. Daher verbleiben die strategischen Optionen des externen Wachstums: Mergers & Acquisitions sowie Unternehmenskooperationen. Bislang fehlt ein fundiert konzeptioneller Ansatz, welcher beide Organisationsalternativen in einen gemeinsamen Rahmen einordnet und konkrete Handlungsempfehlungen für die Wahl der optimalen strategischen Wachstumsoption ableitet. Hier liegt das Forschungsziel des Dissertationsprojektes.

Zunächst werden die Organisationsformen Fusion/Akquisition sowie Ausprägungen von Unternehmenskooperationen gegenüber gestellt. Aus der Darstellung von Gemeinsamkeiten und Unterschieden können Parameter herausgearbeitet werden, die für Unternehmen in die Überlegungen zur Wachstums- bzw. Organisationswahl einfließen. Nach Aufbau eines idealtypischen Entscheidungskonstruktes für Unternehmen, die vor einer Entscheidung zwischen Fusion/Akquisition und Kooperation stehen, werden Hypothesen über die einzelnen Handlungsschritte dieser Unternehmen abgeleitet. Um die aufgestellten Thesen zu stützen, sollen die theoretischen Erkenntnisse durch eine empirische Untersuchung geeigneter Unternehmen abgesichert werden.

Als Resultat der gewonnenen Informationen wird letztlich ein tragfähiges Entscheidungs-Tool zur Wahl der optimalen Organisationsform entwickelt.

Axel Roßdeutscher(Fertigstellung 2011)

Veröffentlichungen

IfG-Arbeitspapier

Band 93
Horizontale Kooperationen von Krankenhäusern – Der Analytic Network Process (ANP) als Entscheidungsunterstützung zur Wahl einer Kooperationsalternative
Autor(en): Christoph Heller, Axel Roßdeutscher
Download (*.pdf)


Impressum | © 2013 IfG Münster
IfG Münster
Am Stadtgraben 9 · 48143 Münster
(0251) 83-2 28 90 (Telefon) · (0251) 83-2 28 04 (Fax)