Customer Co-creation

Im Bereich Customer Co-creation betrachten wir den Einbezug von Kunden und Konsumenten in Entwicklungsprozesse. Besonderer Fokus liegt dabei auf Marketing- und Kommunikations- sowie Innovationsprozessen und der Bedeutung digitaler Medien und Technologien. Die Möglichkeiten für Unternehmen, Kunden als aktive Wertschöpfungspartner einzubeziehen sind sehr vielfältig und reichen von Mass Customization über Crowdsourcing und die Neuprodukt- oder Prototypenentwicklung mit Konsumenten bis hin zum Word-of-Mouth- und Empfehlungsmarketing. Forschung in diesem Bereich beleuchtet diese Wertschöpfungsprozesse aus der Unternehmens- oder der Kundenperspektive und analysiert dabei u.a. die Auswirkungen sozialer Interaktionen zwischen Unternehmen und Konsumenten (z.B. über Social Media oder in brand communities), die Effekte von User Generated Content, die Ausgestaltung von Kooperationskampagnen oder Anreizmechanismen sowie motivierende Faktoren. Masterarbeiten können an all diesen Punkten ansetzen. Zur Bearbeitung können qualitative sowie quantitative Forschungsmethoden angewendet werden.

Eigene Vorschläge sind willkommen und können diskutiert werden.

 

Ansprechpartnerin:

Eva Lendowski, MScBA, BScBA
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Raum: J 477
Telefon: +49 251 83-22852
Fax: +49 251 83-22836
eva.lendowski@wiwi.uni-muenster.de

 

Die Betreuung der Masterarbeit in diesem Bereich kann grundsätzlich jedoch auch durch einen anderen Mitarbeiter oder eine andere Mitarbeiterin erfolgen.

 

Themen der vergangenen Semester:

  • Herausforderungen und Chancen der kundenzentrierten Produktentwicklung
  • Produkttests: Der Kunde als Teil des Entwicklungsprozesses
  • Abonnenten als Wertschöpfungs-Partner? Erweiterungspotenziale des Geschäftsmodells Abo Commerce