Seminar zu speziellen Problemen der Wirtschafts- und Finanzpolitik:Soziale Gerechtigkeit (WS 2018/19)


Veranstaltungsnummer
044005

Studiengang/-gänge
Bachelor

Vorlesungsverzeichnis

Learnweb-Plattform

Typ
Seminar

Vorlesungssprache
deutsch


Veranstaltungszeitplan

Tag Zeit Häufigkeit Datum Raum
Mittwoch 12:00- 14:00 Uhr wöchentlich 10.10.2018- 24.01.2019 Scharnhorststr. 100, SCH 100.107

Hinweis

Für dieses Seminar gilt eine vorgezogene Anmeldefrist. Bitte melden Sie sich zwischen dem 15.08.2018 und dem 15.09.2018 mit unserem Formular zur Seminaranmeldung, welches Sie auf der CIW-Homepage (unter der Rubrik "News") finden,  an. Bitte geben Sie dabei drei Seminarpräferenzen ab (sofern drei oder mehr CIW-Seminare angeboten werden). Studierende, die sich strategisch nur zu einem Kurs anmelden, werden bei der Zuteilung nachrangig behandelt. Anfang Oktober werden Sie per E-Mail darüber informiert, für welches Seminar Sie einen Platz bekommen haben.

Wenn Sie einen Seminarplatz bekommen haben, müssen Sie sich die Bachelor-Studierenden zu einer vorgezogenen Anmeldefrist über QisPos für das Seminar anmelden. MoE-Studierende melden sich zur regulären Anmeldefrist in QisPos an.

Beschreibung

SEMINARREGELN

 

  1. Das Seminar richtet sich an Studierende des Aufbaustudiums. Es behandelt methodische Zugänge, empirische Erforschung und normative Grundlagen verschiedener Gerechtigkeitskonzeptionen. Der Schwerpunkt liegt auf dem Transfer von ideengeschichtlichen Aspekten auf aktuelle ökonomische Zusammenhänge.
  2. Die Note des Seminars wird durch ein Referat (30 %) und eine Seminararbeit (70 %) erworben. Für ein Bestehen des Seminars müssen die Teilleistungen Referat und Hausarbeit jeweils mit mindestens ausreichender Note abgelegt werden.
  3. Die zu den Sitzungen angegebene Literatur ist als Pflichtlektüre für alle zu bearbeiten.
  4. Jeder Seminarteilnehmer hält ein Referat über den Inhalt der jeweiligen Pflichtlektüre. Das Referat dient dazu, den übrigen Teilnehmern eine didaktisch aufbereitete inhaltliche Einführung in die jeweilige Thematik zu geben, an deren Gliederung sich das Referat grundsätzlich anlehnt. Der Inhalt des Referats ist vorher mit dem jeweiligen Betreuer abzustimmen. Pro Sitzung werden maximal drei Referenten zugelassen, die sich untereinander absprechen, um thematische Dopplungen zu vermeiden. Die maximale Gesamtlänge des Referats ist 30 Minuten. Eine erhebliche Überschreitung der Präsentationszeit kann zu Notenabzügen führen. Beachten Sie auch unsere Tipps und Hinweise zum Referat. Nach der Klärung von Verständnisfragen an die Referierenden soll ausreichend Gelegenheit für eine Diskussion bestehen – eine Textkenntnis ist dafür zwingend notwendig!
  5. Die Seminararbeit behandelt, ausgehend von der angegebenen Pflichtlektüre, in weiterführender Weise das Thema der Sitzung anhand von weiterer wissenschaftlicher Literatur, welche von den Referierenden selbstständig zu recherchieren ist. Dabei ist insb. eine Anwendung auf ökonomische Fallbeispiele zu berücksichtigen. Abgabetermin für die Hausarbeiten ist der 4. März 2019 (12 Uhr). Ist zu diesem Termin keine ausgedruckte Arbeit (Email mit pdf/doc reicht nicht!) im IÖB eingegangen, muss diese leider als mangelhaft (5,0) bewertet werden. Die Seminararbeit sollte einen Umfang von 15 Seiten haben. Eine Über- bzw. Unterschreitung von mehr als 10 % bis zu 25 % der zulässigen Seitenzahl führt zu einer Verschlechterung der Note um einen Zwischenschritt (0,3 bzw. 0,4), eine Über- bzw. Unterschreitung von mehr als 25 % zu einer Verschlechterung der Note um zwei Zwischenschritte (0,6 bzw. 0,7) (Tabellen und Abbildungen werden nicht mitgezählt, so dass sich der Seitenumfang entsprechend erhöht). Es gelten die formalen Richtlinien des IÖB für das Verfassen von Seminararbeiten. Abweichend von diesen formalen Richtlinien ist für dieses Seminar wahlweise im Sekretariat des CIW oder beim zuständigen Betreuer nur ein ausgedrucktes Exemplar (geheftet!) abzugeben. Zudem ist in obiger Frist (!) eine elektronische Version der Arbeit im pdf- oder doc-Format per Email an den betreuenden Mitarbeiter einzureichen. Beachten Sie, dass Ihre Arbeit ohne eine unterschriebene ehrenwörtliche Erklärung sowie eine Einverständniserklärung zur Prüfung der Arbeit auf Plagiate nicht gewertet werden kann.
  6. Die Anmeldung zu diesem Seminar erfolgt nach den üblichen Regeln über die zentrale Anmeldung des CIW. Die Anmeldung beim CIW ersetzt nicht die Anmeldung bei QISPOS! Diese erfolgt in der Anmeldephase für Seminare und vorgezogene Prüfungen zwischen dem 8. und 22.10.2018. Eine Abmeldung ist nur innerhalb einer Woche nach Ende der Anmeldefrist möglich. Andernfalls muss die Leistung (auch ohne Anmeldung in QISPOS!) als Fehlversuch gewertet werden. Nachdem Sie die Bestätigung zur Teilnahme am Seminar erhalten haben, machen Sie sich bitte Gedanken darüber, welche Themenbereiche für Sie interessant sein könnten. In der Einführungssitzung werden die einzelnen Themen dann vorgestellt. Die Zuteilung des Themas erfolgt nach der Einführungssitzung über das Learnweb, indem alle Teilnehmer dort ihre Themenpräferenzordnung bis einschließlich zum 14.10. eingeben. Die Themenzuteilung wird am 15.10. im Learnweb-Kurs bekannt gegeben. Der Learnweb-Kurs ist unter dem Namen „SozGer-2018_2” zu finden, das Passwort wird in der Einführungssitzung bekannt gegeben.

Die als Pflichtlektüre gekennzeichnete Literatur ist im Learnweb verlinkt, falls online verfügbar. Für die übrigen Texte liegen ab Semesterbeginn in der Zweigstelle Sozialwissenschaften Kopiervorlagen bereit.

Literatur

Die Literaturangaben finden Sie in folgendem Dokument unter den Seminarthemen: https://www.wiwi.uni-muenster.de/ioeb/sites/ioeb/files/downloads/Lehre/seminarbeschreibung_soziale_gerechtigkeit_1819.pdf

Dozenten

  • Prof. Dr. Christian Müller (verantwortlich)
  • Sonja Rinne (verantwortlich)
  • Dr. Simon Winter (verantwortlich)