Förderergesellschaft

Was ist die Förderergesellschaft?

Die Gesellschaft zur Förderung der Forschung auf dem Gebiet des Siedlungs- und Wohnungswesens e. V., Münster, ist ein gemeinnütziger Verein, der das Institut bzw. die wissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet des Siedlungs- und Wohnungswesens, des Städtebaues, der Landesplanung und der Raumordnung unterstützt. Dem Verein gehören heute 150 Mitglieder (Wohnungsunternehmen, Verbände, Finanzierungsinstitute, Ministerien, Behörden, Instituts-Ehemalige) an. Der durch den Förderverein angeregte ständige Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis wirkt sich für beide Partner sehr positiv aus. Wir laden auch Sie ein, bei uns Mitglied zu werden.

Wie wird man Mitglied der Förderergesellschaft des Instituts?

Eine eMail oder ein Anruf bzw. Fax genügen, und Sie erhalten Informationsmaterial über die Ziele und Tätigkeitsfelder der Förderergesellschaft sowie über die Vorteile, die Ihnen eine Mitgliedschaft bietet.

Sie müssen dann nur noch einen Aufnahmeantrag ausfüllen, und der Verwaltungsrat der Förderergesellschaft entscheidet über die Aufnahme in die Gesellschaft.

Was bietet Ihnen die Mitgliedschaft?

Die Mitgliedschaft in der Förderergesellschaft bietet Ihnen die Möglichkeit,

  • einen Beitrag zur Weiterentwicklung wissenschaftlicher Methoden und zur Lösung praktischer wohnungswirtschaftlicher Probleme sowie zur Verbesserung des Wissenstransfers zu leisten;
  • die alljährlich stattfindenden Münsteraner Wohnungswirtschaftlichen Gespräche zum Vorzugspreis für Mitglieder zu besuchen;
  • alle Publikationen des Instituts zur Hälfte des regulären Preises zu beziehen;
  • an Gesprächskreisen zu aktuellen Fragen der Wohnungspolitik und des Wohnungswesens, die exklusiv für die Mitglieder veranstaltet werden, teilzunehmen;
  • die umfangreiche Fachbibliothek des Instituts zu nutzen;
  • Auskünfte zu allen Fragen des Wohnungswesens einzuholen und sich Experten vermitteln zu lassen.

Tätigkeitsbericht des Instituts

Einen aktuellen Tätigkeitsbericht des Instituts finden Sie hier. Die Zugangsdaten senden wir Ihnen auf Wunsch gerne zu.