Herzlich Willkommen am Institut für Siedlungs- und Wohnungswesen!

Das Institut für Siedlungs- und Wohnungswesen (InSiWo) feierte im vergangenen Jahr sein 85-jähriges Bestehen (Historie). Es beschäftigt sich mit grundsätzlichen und aktuellen Fragen des Siedlungs- und Wohnungswesens aus volkswirtschaftlicher Sicht. In jüngerer Zeit sind die Bereiche Arbeitsmarktökonomik und Beschäftigungspolitik hinzu gekommen. Die angebotenen Lehrveranstaltungen zu diesen Schwerpunkten werden durch Vorlesungen zur Geschichte der ökonomischen Theorie ergänzt.

Die intensiven Praxiskontakte des Instituts werden durch zahlreiche Drittmittelprojekte und die Zusammenarbeit mit der Förderergesellschaft gepflegt; ihr gehören rund 70 Unternehmen, Banken, Verbände und Organisationen an. Die wissenschaftlichen Arbeiten des Instituts werden in drei eigenen Schriftenreihen veröffentlicht. Aktuelle wohnungswirtschaftliche und wohnungspolitische Fragen sind Gegenstand der jährlich stattfindenden Münsteraner Wohnungswirtschaftlichen Gespräche.

|
InSiWo

Interview im WDR

WDR 5 - Interview vom 21.10.2016 zur Wohnraumsituation in NRW

In der Audio-Mediathek von WDR 5 (Morgenecho - Westblick am Morgen) finden Sie ein Interview von Dr. Winfried Michels zum Thema „Was hilft gegen Wohnraumnot?“ Es geht um regionale Wohnungsmärkte in NRW, divergierende Preisentwicklungen zwischen Stadt und Land, Zweckentfremdung durch Ferienwohnungen, Privatisierung öffentlicher Wohnungsbestände sowie eine Neuauflage des sozialen Wohnungsbaus. 

Weiterlesen über Interview im WDR
|
InSiWo

Neuer Artikel im Handelsblatt von Prof. van Suntum

Gastbeitrag von Prof. van Suntum zum "Gold-Euro" als Versicherung gegen einen Euro-Crash

In der Online-Ausgabe des "Handelsblatt" finden Sie einen Gastbeitrag der von Prof. van Suntum zusammen mit Thomas Meyer und Thorsten Polleit verfasst wurde. Es geht um die Idee einer Schattenwährung, des "Gold-Euro", der parallel zum Euro eingesetzt werden könnte um eine inflationssichere und gegen Negativzinsen immunisierte Wertaufbewahrung zu ermöglichen. Den Artikel finden Sie hier

Weiterlesen über Neuer Artikel im Handelsblatt von Prof. van Suntum
|
InSiWo

Vorlesungsankündigung

Vorlesung "Regionalökonomik: Integrierte Wirtschaftsräume I"

Herr Prof. Risch hält im Wintersemester 2016/2017 die Vorlesung Regionalökonomik: Integrierte Wirtschaftsräume I (046358), 2 SWS (6 Credits). Die Vorlesung findet im Semester donnerstags von 8:15-9:45 Uhr im SCH.100.125 statt. Die Vorlesung startet am 20.10.2016. Eine Übersicht über die geplanten Themen finden Sie hier.

Weiterlesen über Vorlesungsankündigung
|
InSiWo

Best PhD Paper Award

Auszeichnung für Mitarbeiterin des InSiWo

„Das Paper von Andrea Siebert-Meyerhoff „The motherhood wage gap: Does timing matter?“, vorgetragen auf der Gender Gaps Conference im Juli 2016 in Warschau, wurde (zusammen mit zwei weiteren Papern) mit dem „Best PhD Paper Award“ ausgezeichnet. Hier der Link zur Veranstaltungsseite und zur Vorstellung der Preisträger/innen: http://grape.org.pl/blog/and-the-winner-is/.“

Weiterlesen über Best PhD Paper Award