|
Dekanat

"Wenn weniger mehr ist. Wie können wir verantwortungsvoll Wirtschaften?"

Öffentliche Veranstaltung im Rahmen der Ringvorlesung "Verantwortung"
Dienstag, 14. Dezember 2021 - 19:00, Fürstenberghaus (Raum F5, Domplatz 20-22)

Einblicke in die Welt der Kunst mit Denkanstößen aus der Wissenschaft verbinden, das ist das Ziel der Zusammenarbeit zwischen der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der WWU und dem LWL-Museum Münster im Wintersemester 2021/22. Unter dem Titel „Nimmersatt? Gesellschaft ohne Wachstum denken“ präsentiert das LWL-Museum in Kooperation mit der Kunsthalle Münster und dem Westfälischen Kunstverein vom 27. November 2021 bis 27. Februar 2022 Arbeiten zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler, die vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie neue Denkweisen vorschlagen und alternative Handlungsoptionen in den Blick nehmen. Daran anknüpfend betrachtet die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät im Rahmen ihrer Ringvorlesung mit dem Titel „Verantwortung“ etablierte Formen des Wirtschaftens aus einer kritischen, wissenschaftlichen Perspektive. Zudem wird es darum gehen, welche Verantwortung Unternehmen und jeder Einzelne hat.

Die Veranstaltung am 14. Dezember widmet sich der Frage "Wie können wir verantwortungsvoll Wirtschaften?". Hierzu begrüßen wir Prof. Dr. Theresia Theurl (Institut für Genossenschaftswesen, WWU). Die Veranstaltung ist nicht als reiner Vortrag gedacht, sie rückt vielmehr den Dialog zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft in den Vordergrund. Ausgangspunkt dieses Dialogs bilden Werke aus der LWL-Ausstellung.

Weitere Informationen: wiwi.uni-muenster.de/ringvorlesung