|
Dekanat

Wissenschaft und Praxis im Gespräch im Wintersemester 2018/2019: „Digital und nah – Genossenschaftsbanken gestalten ihre Zukunft“

Montag, 21. Januar 2019 - 16:00, Aula des Schlosses, Schlossgarten 3

Dass die Digitalisierung mit neuen Techniken, neuen Kundenkanälen und neuen Wettbewerbern die Bankwirtschaft grundlegend verändern wird, ist in den vergangenen Jahren bereits deutlich geworden. Auch die Genossenschaftliche FinanzGruppe stellt sich diesen Herausforderungen, die gemeinsame Produkte und Standards ebenso verlangt, wie individuelle Anstrengungen vor Ort, um dort neue, innovative Lösungen umzusetzen und neue Managementmethoden auszuprobieren. Schnelles Lernen wird ein wesentlicher Erfolgsfaktor im digitalen Bankenzeitalter sein. Die Veranstaltung „Wissenschaft und Praxis im Gespräch“ diskutiert Lösungsansätze und will Handlungsoptionen für die Genossenschaftliche FinanzGruppe aufzeigen.

Die geschäftsführende Direktorin des Instituts für Genossenschaftswesen, Univ.-Prof. Dr. Theresia Theurl, begrüßt am 21. Januar 2019 um 16 Uhr in der Aula im Schloss der Universität Münster als Referenten Wolfgang Klotz, Vorstandsvorsitzender Vereinigte Volksbank eG Böblingen, Andreas Kinser, Vorstand Grafschafter Volksbank eG Nordhorn, Dr. Wolfgang Baecker, Vorstandsvorsitzender VR-Bank Westmünsterland eG und Jürgen Pütz, Vorstandsvorsitzender Volksbank Köln Bonn eG. Sie sprechen über konkrete Beispiele und relevante Aspekte im genossenschaftlichen Banking.

Die Frage, welche Rolle Genossenschaftsbanken im Zeitalter von Plattformen, Big Data und  Künstlicher Intelligenz spielen, erörtern zudem im Rahmen der von Univ.-Prof. Dr. Theresia Theurl moderierten Podiumsdiskussion Dr. Christian Brauckmann, Vorstand DZ BANK AG, Klaus-Peter Bruns, Vorsitzender des Vorstandes Fiducia & GAD IT AG, Dr. Jan Koserski, Partner & Managing Director The Boston Consulting Group GmbH, Frank Ostertag, Vorstand Volksbank Wildeshauser Geest eG, und Dr. Lars Witteck, Vorstand Volksbank Mittelhessen eG.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, jedoch wird um Anmeldung per Mail an symposium@ifg-muenster.de gebeten. Weitere Informationen finden sich unter http://www.ifg-muenster.de/wpg.