Organisatorisches

© Constantine Pankin/Shutterstock.com

Die Entscheidung für ein Studium an unserer Fakultät ist gefallen, Sie haben eine Zusage für Ihren Auslandsaufenthalt erhalten und Ihr Online-Bewerbungsformular eingereicht. Doch bevor Sie den Studienort Münster kennenlernen und die ersten Kurse belegen können, müssen einige administrative Fragen geklärt werden.

Visum

Als Studierende im Rahmen eines ERASMUS-Programms benötigen Sie in aller Regel kein Visum (Ausnahme: Türkei). Für Studierende aus allen anderen Ländern besteht Visumspflicht, d.h. es empfiehlt sich eine frühzeitige Beantragung eines Studienvisums. Hierzu benötigen Sie das Zulassungsschreiben, welches Ihnen vom International Office der WWU ausgestellt und an Ihre Heimatuniversität geschickt wird. Bezüglich der Beantragung des Visums wenden Sie sich bitte an die Deutsche Botschaft in Ihrem jeweiligen Heimatland. Eine Übersicht der deutschen Auslandsvertretungen finden Sie auf den Webseiten des International Office.

Nach Ihrer Ankunft müssen Sie sich beim Bürgerbüro der Stadt Münster, ggf. auch beim Amt für Ausländerangelegenheiten, anmelden.

Immatrikulation

Im Zulassungsschreiben ist auch das Datum Ihrer Immatrikulation, d.h. Einschreibung, genannt. Ebenso finden Sie darin eine Auflistung der Unterlagen, die Sie zu diesem Termin mitbringen müssen. Mit der Einschreibung werden Sie Mitglied der Studierendenschaft der Universität Münster und erhalten daraufhin Ihren Studierendenausweis und das Semesterticket. Ihr Ansprechpartner rund um Fragen zur Einschreibung und Rückmeldung (falls Sie länger als ein Semester bleiben) ist das Studierendensekretariat. Die Universität Münster erhebt keine Studiengebühren, Sie müssen jedoch einen Semesterbeitrag (in Höhe von ca. 230 EUR) zahlen, der Verwaltungskosten ebenso wie Ihr Semesterticket abdeckt.

Bitte lesen Sie auch die Hinweise des International Office zur Bewerbung und Einschreibung an der Universität Münster.

Unterkunft

Sobald Sie eine Zusage für Ihr Auslandssemester vom International Office erhalten haben, sollten Sie sich auch mit der Wohnungsfrage beschäftigen. Möchten Sie in einem Wohnheim zusammen mit vielen Studierenden leben, bietet das „Studentenwerk“ eine Vielzahl an Möglichkeiten. Die Plätze sind jedoch beschränkt, es empfiehlt sich eine frühzeitige Bewerbung. Alternativ bietet der Verein „Internationale Studentenwohnheime e.V.“ Zimmer an. Oder Sie ziehen in eine der vielen Wohngemeinschaften zusammen mit anderen Studierenden. Auf der Seite des International Office finden Sie weiterführende Informationen zum Thema Unterkunft und die dazugehörigen Links auf verschiedene Portale.

Finanzen

Weitere Möglichkeiten (außerhalb des ERAMUS-Programmes) einen Semesteraufenthalt finanziell zu unterstützen, bieten Stipendien. Eine gute Anlaufstelle für internationale Studierende ist der DAAD. Sowohl das International Office als auch das internationale Zentrum Die Brücke geben Ihnen gern Auskunft zu diesen und anderen Finanzierungsmöglichkeiten.