Abschlussarbeiten

In der Regel übersteigt die Zahl der Anmeldungen beim Prüfungsamt für eine Abschlussarbeit am Lehrstuhl für Controlling die Kapazität des Lehrstuhls deutlich. Daher können wir nicht allen angemeldeteten Studierenden garantieren, dass die Arbeit durch uns betreut wird. Studierende, die sich ohne vorherige Kontaktaufnahme mit dem Lehrstuhl beim Prüfungsamt anmelden, erhalten, sofern sie aufgrund bestehender Kapazitäten angenommen werden, vom Lehrstuhl ein Thema zugewiesen. Dies ist das reguläre Vorgehen für Abschlussarbeiten. Der Lehrstuhl bietet aber auch die Möglichkeit, im Rahmen von so genannten Projektbachelorarbeiten und Projektmasterarbeiten einen begrenzten Einfluss auf das eigene Thema zu nehmen. Es besteht jedoch kein Anspruch auf eine Projektarbeit.

Projektarbeiten, die über das Sommersemester 2018 hinausgehen, können von uns nur noch in wenigen Ausnahmefällen betreut werden.

Die Themenvielfalt für Abschlussarbeiten an unserem Lehrstuhl ist groß. Sie richtet sich weitestgehend nach den Forschungsschwerpunkten der Mitarbeiter. Einen Überblick über mögliche Themenkomplexe bietet die dafür eingerichtete Seite. Bitte nehmen Sie frühzeitig Kontakt mit einem Mitarbeiter auf, um die Möglichkeit einer oben angegebenen Projektarbeit zu nutzen.

Im Rahmen empirischer Arbeiten stehen verschiedene Datenquellen zur Verfügung. So besteht die Möglichkeiten, die an der Fakultät verfügbaren (kommerziellen) Datenbanken zu nutzen. Darüber hinaus bietet der Ratgeber „Auffinden. Zitieren. Dokumentieren. Forschungsdaten in den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften“, der von ZBW, GESIS und RatSWD bereitgestellt wird, eine gute Übersicht über weitere, weitgehend frei verfügbare Datenquellen.

Bitte beachten Sie für die Erstellung Ihrer Arbeit die allgemeinen Hinweise des Lehrstuhls zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten!

Für über diese Angaben hinausgehende, allgemeine Informationen zum Thema Abschlussarbeiten am Lehrstuhl für Controlling wenden Sie sich bitte an Lisa Silge.