Joint project: The relevance of non-state actors for individual climate protection activitites and climate policy


Project status in progress
Project time 01.11.2018- 31.10.2021
Website https://kooperationen.zew.de/nostaclimate
Funding source Federal Ministry of Education and Research
Project number 01LA1813E
Keywords Klimaschutz; Klimapolitik; Umwelt; Nachhaltigkeit

Das Pariser Klimaabkommen beinhaltet das ehrgeizige langfristige Klimaziel, den Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur auf deutlich unter 2°C zu begrenzen. Während die meisten Ländern, die das Pariser Klimaabkommen ratifiziert haben, auch nationale Klimaschutzziele eingereicht haben (die sogenannten nationally determined contributions, NDCs), ist es unwahrscheinlich, dass einige der großen Industrienationen ihre Klimaschutzziele erreichen. Die Lücke zwischen den erforderlichen und den tatsächlichen Emissionseinsparungen zeigt, dass nationale Gesetzgebungen nicht ausreichen, sondern durch zusätzliche freiwillige Klimaschutzaktivitäten ergänzt werden müssen. Es wird erwartet, dass insbesondere die sogenannten nichtstaatlichen Akteure, neben den staatlichen und den individuellen Akteuren, dazu beitragen können, diese Lücke zu schließen.

Ziel dieses Projekts ist die Untersuchung des potenziellen Einflusses nichtstaatlicher Akteure auf die Erreichung der im Pariser Abkommen festgelegten Ziele. Das Projekt analysiert den potenziellen Einfluss verschiedener nichtstaatlicher Akteure durch die direkte Einsparung eigener Treibhausgasemissionen im Rahmen von zusätzlichen freiwilligen Klimaschutzaktivitäten. Der Fokus des Projektes liegt aber vor allem auf indirekten Einsparungen von Treibhausgasemissionen durch den Einfluss nichtstaatlicher Akteure auf die Akzeptanz von Klimapolitik und auf die Klimaschutzaktivitäten von individuellen Akteuren sowie dem Monitoring der Klimaschutzaktivitäten staatlicher und anderer nichtstaatlicher Akteure. Vor diesem Hintergrund entwickelt NostaClimate Strategien und Handlunsempfehlungen im Hinblick auf freiwillige Klimaschutzmaßnahmen nichtstaatlicher Akteure, auf ein verbessertes Monitoring von staatlichen und nichtstaatlichen Akteuren und insbesondere auch im Hinblick auf die Stärkung der individuellen Akzeptanz von Klimapolitik sowie der individuellen Klimaschutzaktivitäten durch vorbildliches Verhalten von bzw. der Etablierung von sozialen Normen durch nichtstaatliche Akteuren.