wissen.leben | WWU Münster 


Das Modul Energieökonomik I (Bachelor/Master)


Das Modul besteht aus zwei Veranstaltungen: Energiewirtschaft I und Energiewirtschaft II. Das Angebot ist so geplant, dass sich das Modul Energieökonomik I in zwei Semestern abschließen lässt. Für den Besuch des Moduls gibt es für Bachelorstudenten keine prüfungsrechtlichen Voraussetzungen. Allerdings ist es sinnvoll vor Besuch der Veranstaltungen, die Module Mikroökonomik I und II gehört zu haben. Masterstudenten können dieses Modul nur dann belegen, wenn sie dem Lehrstuhl für Volkswirtschaftstheorie (mittels des Transcripts of Records des Bachelorstudiums) nachweisen können, dass sie keine Vorkenntnisse in der Energieökonomik besitzen und im Anschluss an das Grundlagenmodul mindestens ein Master-Modul (Fortgeschrittene Energieökonomik I und/oder II) abschließen. Siehe dazu bitte auch das Modulhandbuch des Masterstudiengangs beim Prüfungsamt. Ansprechpartner des Lehrstuhls ist Dipl.-Vw. Stefan Schramm (Kontaktaufnahme am besten per E-Mail).

In den Veranstaltungen Energiewirtschaft I & II werden Grundlagen der Energiewirtschaft erläutert. Themen der Veranstaltung Energiewirtschaft I sind insbesondere die Märkte für verschiedene Primärenergieträger (Kohle, Öl, Gas). Der Schwerpunkt von Energiewirtschaft II liegt auf der Stromwirtschaft und der Regulierung von leitungsgebundenen Energiesystemen. Die Prüfung erfolgt in einer gemeinsamen Klausur, die jedes Semester angeboten wird. Die Klausur dauert 120 Minuten und wird mit 6 ECTS-Punkten bewertet. Es wird empfohlen, Energiewirtschaft I vor Energiewirtschaft II zu hören, aber diese Reihenfolge ist nicht verpflichtend.

zurück

Impressum | © Lehrstuhl für Volkswirtschaftstheorie