Metanavigation: 

AACSB accredited

wissen.leben | WWU Münster 


Dr. Andreas Hadamitzky





Prüfungsassistent
Dr. von der Hardt & Partner, Münster

Mail

Kurzvita

Beruf

Seit 10/2010 Prüfungsassistent bei Dr. von der Hardt & Partner, Münster

05/2006 09/2010 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Finanzwissenschaft (Prof. em. Dr. H. Grossekettler (bis 09/2007)/Prof. Dr. A. Prinz)

05/2004 – 04/2006 Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Finanzwissenschaft (Prof. em. Dr. H. Grossekettler)


weitere Tätigkeiten

Seit 07/2009 Dozent an JurGrad gGmbH, Münster

Seit 03/2009 Dozent an der SRH Hochschule für Wirtschaft und Logistik Hamm, Hamm

12/2007 – 03/2008 Dozent an der Westfälischen Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Münster e.V, Münster

10/2007 – 03/2008 Dozent bei der IHK Nord-Westfalen, Münster


Studium und Studienleistungen

10/1998 – 07/1999 Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Fern-Universität Gesamthochschule Hagen als Teilzeitstudent

10/1999 – 04/2004 Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster mit den Schwerpunkten Controlling, Geld und Kredit sowie Krankenhausmanagement

05/2004
– 11/2009 Promotionsstudium an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster

11/
2009 Promotion zum Dr. rer. pol. mit der Note summa cum laude
Promotionsthema: Der deutsche Krankenhausmarkt - eine Analyse auf Basis des Konzepts zur Koordinationsmängeldiagnose


Sonstige Aktivitäten

u.a. seit 10/2008 Ordentliches Mitglied im Fachbereichsrat Wirtschaftswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster


Forschungsinteressen

  • Bilanzierung
  • Steuerlehre
  • Prüfung nach dem KWG
  • Wettbewerbstheorie und -politik, speziell KMD
  • Gesundheitsökonomik, speziell Krankenhausökonomie
  • Kollektivgütertheorie
  • Steuerwirkungslehre

Mitgliedschaften


Verein für Socialpolitik, Staatswirtschaftliches Allokationsforum (StaF) etc.


Veröffentlichungen
(u.a.)

Hadamitzky, Andreas/Blanckenburg, Korbinian von: Mikroökonomie, Studienbrief der SRH Fachhochschule für Wirtschaft und Logistik Hamm GmbH, 2011.

Hadamitzky, Andreas: Die Funktionsfähigkeit des deutschen Krankenhausmarktes – Eine Analyse auf der Basis des Konzeptes zur Koordinationsmängeldiagnose, Gabler Research, 2009 (zugleich Dissertation).

Grossekettler, Heinz/Hadamitzky, Andreas/Lorenz, Christian: Volkswirtschaftslehre, UTB basics, 2. Auflage, 2008, 336 Seiten (Lösungen, Zusatzaufgaben und Musterklausuren sowie ein Dozentenfoliensatz finden sich unter www.utb-mehr-wissen.de).

Geist, Alexander/Blanckenburg, Korbinian von/Hadamitzky, Andreas: Legitimation des Briefmonopols zur Finanzierung des Universaldienstes im Briefverkehr, Beiträge zur angewandten Wirtschaftsforschung, Schriftenreihe vom Centrum für angewandte Wirtschaftsforschung Münster (CAWM), Nr. 25, 9/2008.

Hadamitzky, Andreas/Geist, Alexander/Blanckenburg, Korbinian von: Studiengebühren aus finanzwissenschaftlicher Perspektive. Ein Bereitstellungsmodell für Hochschulpolitik und -management, Hochschulmanagement, Heft 2, 2008, 37-41.

Blanckenburg, Korbinian von/Geist, Alexander/Hadamitzky, Andreas: Imputation bei unvollständigen Datensätzen, Wirtschaftswissenschaftliches Studium (WiSt), 37. Jg., Heft 5, Mai 2008, 245-249.

Hadamitzky, Andreas/Geist, Alexander/Blanckenburg, Korbinian von: Studiengebührenmodelle in der Praxis, Das Hochschulwesen, Bd. 55, 1/2008, 6-11.

Hadamitzky, Andreas/Blanckenburg, Korbinian von/Backhaus, Christoph: Die Bereitstellung von öffentlich-rechtlichen Fernseh- und Rundfunkprogrammen - Eine Analyse auf Basis der Kollektivgütertheorie, Perspektiven der Wirtschaftspolitik, Bd. 8, Heft 3, 08/2007, 256-278.

Hadamitzky, Andreas/Blanckenburg, Korbinian von: Haushaltsabgabe statt Gerätegebühr: Eine Zukunft ohne GEZ?, Wirtschaftsdienst, Bd. 86, 11/2006, 729-734.

Grossekettler, Heinz/Hadamitzky, Andreas/Lorenz, Christian: Volkswirtschaftslehre, UTB basics, 1. Auflage, 2005, 336 Seiten.


Dissertationsthema


Die Funktionsfähigkeit des deutschen Krankenhausmarktes – Eine Analyse auf der Basis des Konzeptes zur Koordinationsmängeldiagnose (Note: summa cum laude)

Impressum | © StaF