wissen.leben | WWU Münster 


Das Master-Studium der Volkswirtschaftslehre

Der Master-Studiengang Volkswirtschaftslehre (Economics) an der WWU Münster baut in der Regel auf einem wirtschaftswissenschaftlichen Bachelorstudium auf, steht grundsätzlich aber auch Absolventen verwandter Studiengänge offen.

Das Masterstudium ist auf vier Semester angelegt, ein Studienbeginn ist sowohl zum Sommer- als auch zum Wintersemester möglich. In den ersten drei Semestern finden Vorlesungen, Übungen und Seminare statt (Modulhandbuch), wobei im dritten Semester für deutschsprachige Studierende ein Auslandsaufenthalt vorgesehen ist.

Das vierte Semester ist für das Projektstudium und die Masterarbeit reserviert. Im Münsteraner Masterstudium VWL tritt die klassische Vorlesung zugunsten von Seminaren, Projektarbeiten und der Heranführung an eigenständige Forschung zurück. Aufgrund der kleinen Semestergröße und der großen Fächerauswahl wird ein sehr gutes Betreuungsverhältnis gewährleistet.

Das Master-Studium ist forschungsorientiert, daher wird in der Ausbildung auf ökonometrische Kenntnisse, aber auch auf gute Kenntnisse der Volkswirtschaftstheorie großer Wert gelegt.

Das Projektstudium vermittelt eigene Erfahrungen in der praktischen wissenschaftlichen Arbeit, die in der abschließenden Masterarbeit eigenständig vertieft und erweitert werden.

https://www.wiwi.uni-muenster.de/fakultaet/de/studium/master/volkswirtschaftslehreeconomics

Zum ersten Überblick: Einführung in die Master-Prüfungsordnung


Datenschutzhinweis | Impressum | © Prüfungsamt Wirtschaftswissenschaften
Allein rechtsverbindlich sind die Aushänge im Prüfungsamt!