wissen.leben | WWU Münster 


Magisterstudiengang Wirtschaftspolitik

Ab dem Sommersemester 2001 gelten für den Studiengang Magister Nebenfach Wirtschaftspolitik die nachfolgenden Bestimmungen der Studien- und Prüfungsordnung:

Grundstudium:

Im Grundstudium des Nebenfachs Wirtschaftspolitik sind folgende Veranstaltungen zu besuchen:

Veranstaltung Institut Winter-/ Sommersemester SWS Leistungspunkte
Einführung in die Volkswirtschaftslehre AFAK
WS / SoSe
2
3
Einzelwirtschaftliches Handeln, Koordinations- und Steuerungssysteme (Mikroökonomie)
Vorlesung plus Proseminar
IÖB
WS / SoSe
4
6
Gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge (Makroökonomie)
Vorlesung plus Proseminar
IÖB
SoSe / WS
4
6
Einführung in die Wirtschafts- und Finanzpolitik IÖB
SoSe
2
3
Einführung in die Betriebswirtschaftslehre IÖB
SoSe
2
3
Betriebliches Rechnungswesen IÖB
WS
2
3
Summe 16
24

Veranstaltungen des Grundstudiums im Umfang von 2 SWS werden über eine Klausur im Umfang von 60 Minuten geprüft. Veranstaltungen des Grundstudiums im Umfang von 4 SWS werden über eine Klausur im Umfang von 90 Minuten geprüft. Für den Erwerb der jeweiligen Leistungspunkte einer Veranstaltung ist eine bestandene Klausur Voraussetzung. Zum Bestehen des Grundstudiums müssen 21 Leistungspunkte erworben werden.

Prüfungsleistungen des Grundstudiums können im Falle des Nichtbestehens zweimal wiederholt werden.

Hauptstudium:

Im Hauptstudium des Nebenfachs Wirtschaftspolitik sind folgende Veranstaltungen zu besuchen:

Veranstaltung

Institut

Winter / Sommersemester

SWS

Leistungspunkte

1. Pflichveranstaltungen
Staatswirtschaftliche Allokation I AFAK SoSe 2 3
Staatswirtschaftliche Allokation II AFAK WS 2 3
Europäische Wirtschaftspolitik IÖB SoSe 2 3
Konjunktur und Beschäftigung IÖB WS 2 3
Außenwirtschaft AFAK SoSe 2 3
Grundlagen der Umweltökonomik IÖB WS 2 3
2. Wahlpflichveranstaltungen
Geld und Währung AFAK WS / SoSe 2 3 bzw. 5*
Sozialpolitik AFAK SoSe 2 3
Wettbewerbs- und Verbraucherpolitik IÖB SoSe 2 3 bzw. 5*
Arbeitsmarkt und Beschäftigung IÖB SoSe 2 3 bzw. 5*
Seminar zu speziellen Problemen der Wirtschafts- und Finanzpolitik IÖB WS / SoSe 2 5
Weitere Veranstaltungen aus der Volkswirtschaftslehre IÖB / AFAK WS / SoSe 2 3 bzw. 5*
Marktprozess und Theorie der Unternehmung IÖB WS 2 3 bzw. 5*
Betriebswirtschaftliche Entscheidungen IÖB WS 2 3 bzw. 5*
Internationales Management IÖB SoSe 2 3 bzw. 5*
Umweltpolitik IÖB SoSe 2 3
Summe 18 29

*Wenn diese Veranstaltung mit einer Klausur abschließt, können 3 Leistungspunkte erworben werden. Wenn die Veranstaltung mit einer Seminarhausarbeit abschließt, können 5 Leistungspunkte erworben werden.

Veranstaltungen des Hauptstudiums werden über eine Klausur im Umfang von 60 Minuten oder durch eine Seminarhausarbeit geprüft. Für den Erwerb der jeweiligen Leistungspunkte einer Veranstaltung ist eine mit mindestens der Note ausreichend (4,0) bestandene Klausur oder Seminarhausarbeit Voraussetzung. Mindestens eine der Wahlpflichtveranstaltungen ist als Seminar zu besuchen und mit einer Seminarhausarbeit abzuschließen.

Zum Bestehen der Abschlussprüfung müssen mindestens 26 Leistungspunkte erworben werden. Dabei sind die Leistungspunkte aus den Pflichtveranstaltungen und aus mindestens einem Seminar verbindlich. Die Note der Abschlussprüfung errechnet sich aus dem arithmetischen Mittel der mit den jeweiligen Leistungspunkten gewichteten Einzelnoten der neun Veranstaltungen des Hauptstudiums. Prüfungsleistungen des Hauptstudiums können im Falle des Nichtbestehens zweimal wiederholt werden.

Diese Regelungen gelten für alle, die im Sommersemester 2001 oder später entweder ihr Studium im Nebenfach Wirtschaftspolitik aufnehmen oder ins Hauptstudium dieses Nebenfaches eintreten. Sie gelten ferner für alle Studierenden, die bisher nach dem sogenannten "Interimsmodell" studieren. Für letztere sind allerdings Übergangsregelungen entwickelt worden, die den Zweck haben, den Vertrauensschutz zu wahren.


Impressum | © Prüfungsamt Wirtschaftswissenschaften
Allein rechtsverbindlich sind die Aushänge im Prüfungsamt!