Navigation Fachbereich und Zentren: 

Hauptnavigation: 

Sprache: 


wissen.leben | WWU Münster 


Prof. Dr. Dieckheuer

 Außenwirtschaft

Organisatorisches
Termin/Ort: Di., 14:30 bis 16:00 Uhr , H1;
Tag der ersten Veranstaltung: 19. April 2005
Gliederung (PDF) [Version vom 15.04.2005 - 15:00 Uhr]

 Klausureingrenzung (PDF)

Ansprechpartner:
 
Dipl.-Vw. Marcel Mlakar, Fliednerstr. 21, R. 2.320b
Dipl.-Vw. Philipp Gerlach, Fliednerstr. 21, R. 2.320a

Voraussetzungen:
Zum Hinweis "Voraussetzung ist die erfolgreiche Teilnahme an den Vorlesungen Mikroökonomik und Makroökonomik im Grundstudium" im Vorlesungsfinder der Fachschaft:
Die Veranstaltung gehört prüfungsrechtlich zum "Hauptstudiumsbereich Ia", so dass bei der Anmeldung zur Klausur die Credits aus den Vorlesungen zur Makroökonomik und zur Mikroökonomik nicht nachgewiesen werden müssen. Gleichwohl bauen viele Modelle der Außenwirtschaftstheorie und -politik auf den mikro- und makroökonomischen Grundlagen auf, die in diesen beiden Veranstaltungen vermittelt werden. Die sichere Beherrschung dieser Grundlagen kann daher nachdrücklich empfohlen werden, ein paralleles Hören der Vorlesungen zur Mikroökonomik und zur Außenwirtschaft ist entsprechend mit einem höheren Aufwand im Selbststudium verbunden.

Übung zur Vorlesung:
Zur Veranstaltung findet eine Übung in der 26. und 27. Kalenderwoche (27. Juni bis 7. Juli) statt, zu der eine Anmeldung über das WAS (Das WiWi-Anmeldesystem) erforderlich ist.
Anmeldung: hier


Vorlesungsbegleitende Unterlagen
  • Zu Kapitel 1
    • Materialien (PDF) [Version vom 15.04.2005 - 15:00 Uhr]
    • Zahlungsbilanz: Buchungsbeispiele (PDF)
  • Zu Kapitel 2
    • Materialien (PDF) [Version vom 20.06.2005 - 12:24 Uhr]
    • Ergänzungen (PDF)
    • Devisenmarktmodell: Modell (XLS) [Version vom 20.04.2005 - 17:00 Uhr] und Erläuterungen (PDF)
    • Dornbusch-Modell (XLS) [Version vom 24.05.2005 - 16:45 Uhr]
  • Zu Kapitel 3
    • Materialien (PDF) [Version vom 20.06.2005 - 12:52 Uhr]
    • Ergänzungen (PDF)
    • Mundell-Fleming-Modelle als Excel-Datei:

      - Feste WK, Kapitalmobilität Null (XLS)
      - Feste WK, Kapitalmobilität groß (XLS)
      - Feste WK, Kapitalmobilität unendlich (XLS)

      - Flexible WK, Kapitalmobilität Null (XLS)
      - Flexible WK, Kapitalmobilität groß (XLS)
      - Flexible WK, Kapitalmobilität unendlich (XLS)
  • Zu Kapitel 4
    •  Materialien (PDF)
    • Übersicht: Wirkungen protektionistischer Politik (PDF)
      (Wird in der Vorlesung ausgefüllt - bitte ausdrucken und zur Vorlesung mitbringen!)
    • Ergänzungen (PDF)
  • Zu Kapitel 5
    • Materialien (PDF)

 
Übung zur Vorlesung

In den Übungen vom 27. Juni bis 7. Juli werden die folgenden Aufgaben behandelt:
  • Aufgabe 1 (PDF)
  • Aufgabe 2 (PDF)
  • Aufgabe 3 (PDF)

Durch die Besprechung dieser Aufgaben in der Übung soll allgemein verdeutlicht werden, auf welche Weise solche Aufgaben prinzipiell sinnvoll gelöst und wie eine Lösung klar und strukturiert formuliert werden kann. Die Aufgaben sind keinesfalls als Hinweise auf den Inhalt der Klausur zu verstehen und sind von dieser vollkommen unabhängig.

Hinweis: Der Lerneffekt in den Übungen wird durch eine vorherige Beschäftigung mit den Aufgaben erheblich erhöht!


Verschiedenes:

Studentischer Kommentar zur Vorlesung (PDF)



Änderungshistorie

Datum  Dokument  Änderungen 
15.04.2005 Gliederung
  • Nummerierungsformat und Reihenfolge geändert
 
Kapitel1 - Materialien
  • Gliederung entfernt
  • Abbildung 1.5 eingefügt
  • Zahlungsbilanz Japans aktualisiert
 20.04.2005 Devisenmarktmodell in Excel
  • Modellgleichungen und Symbolerläuterungen in die Excel-Datei eingebunden 
 19.05.2005 Kapitel 2 - Materialien 
  • Formulierung geändert bei Definition in 2.3.1 a) 2. Zeile
  • Erläuterung ersellt
 24.05.2005  Dornbusch-Modell in Excel
  •  Anpassungspfad hinzugefügt
 20.06.2005  Kapitel 2 - Materialen   
  • Achsenbeschriftung in Abbildung 2.3 geändert: vorher D[€]; jetzt D[$]
 20.06.2005  Kapitel 3 - Materialien
  • Gleichung (18) auf S. 3-6: Tippfehler bei Relationszeichen korrigiert


 


Impressum | © Institut für industriewirtschaftliche Forschung