A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
HomePage Reload page Edit Versions

Eine Kooperation kann unterschiedliche Auswirkungen auf die Wohlfahrt einer Volkswirtschaft haben. Positive Wohlfahrtseffekte können durch eine gesteigerte Produktionseffizienz z.B. infolge verbesserter Nutzung von Ressourcen, Technologien und Vertriebswegen, eine Konzentration auf Kernkompetenzen, Informationsaustausch, die Beschleunigung von F&E-Aktivitäten, Kostenteilung und Synergieeffekte erzielt werden. Andererseits kann es zu Wohlfahrtsverlusten kommen, indem durch die Kooperation der Wettbewerb? auf dem relevanten Markt beschränkt wird (z.B. infolge von Preisabsprachen (Oligopol)). Allerdings sieht man sich oft mit der Schwierigkeit konfrontiert, den relevanten Markt einwandfrei abzugrenzen, vor allem, wenn ein Unternehmen in verschiedenen Bereichen tätig ist. Erschwerend kommt hinzu, dass sich im Zuge der Globalisierung die Märkte zunehmend für ausländische Konkurrenz öffnen und sich somit in einem ständigen Wandel befinden. Die Beurteilung der Effekte, die eine Kooperation auf die volkswirtschaftliche Wohlfahrt hat, darf also nicht vorschnell erfolgen und muss für jede Kooperation unter Berücksichtigung ihrer spezifischen Position im Markt analysiert werden.


A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
HomePage Reload page Edit Versions

Impressum | © 2013 IfG Münster
IfG Münster
Am Stadtgraben 9 · 48143 Münster
(0251) 83-2 28 90 (Telefon) · (0251) 83-2 28 04 (Fax)