A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
HomePage Reload page Edit Versions

Kollusionen sind Wettbewerbsbeschränkungen, die durch abgestimmtes Verhalten von Anbietern der gleichen Wirtschaftsstufe entstehen. Ihr Spektrum reicht von lockerem wechselseitigen Informationsaustausch bezüglich geplanter Maßnahmen bis hin zu Kartellen. Kollusives Verhalten hat die Durchsetzung gemeinsamer Interessen bei gleichzeitiger Steigerung der Marktmacht und Verbesserung der eigenen Gewinnsituation zum Ziel. Die Entstehung von Kollusionen kann durch die vorherrschende Marktstruktur begünstigt werden. In oligopolistischen Märkten mit wenigen Teilnehmern, die homogene Güter anbieten und über ähnliche Kosten- und Produktionsbedingungen verfügen, ist die Wahrscheinlichkeit kollusiven Verhaltens größer als in Märkten, die diese Merkmale nicht aufweisen. Zusätzlich fördern ähnliche Zielsetzungen und genaue Kenntnis der übrigen Marktteilnehmer sowie hohe Markteintrittsbarrieren abgestimmtes Verhalten.


A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
HomePage Reload page Edit Versions

Impressum | © 2013 IfG Münster
IfG Münster
Am Stadtgraben 9 · 48143 Münster
(0251) 83-2 28 90 (Telefon) · (0251) 83-2 28 04 (Fax)