Wissenschaft und Praxis im Gespräch


IT im Verbund 2020 – Grundlage für den Erfolg der genossenschaftlichen FinanzGruppe

26. Januar 2015

Aula im Schloss der Universität Münster


Eine schlanke Gestaltung der Prozesse, Multikanalbanking, Datenanforderungen von Regulierungsbehörden - die effiziente und zielgerichtete Ausgestaltung der Informationstechnologie ist für Banken zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor geworden. Entsprechend werden hierfür immer mehr Mittel verwendet. Die IT muss einerseits den Informations- und Prozessanforderungen der Genossenschaftsbanken unterschiedlichster Größe genügen, sie muss aber auch die Ansprüche der Zentralbanken und der Verbundunternehmen befriedigen können. Andererseits besteht auch ein Anspruch darauf, dass dies kosteneffizient zu geschehen hat. Schließlich ist die Banken-IT auch Teil der Innovationskraft der genossenschaftlichen FinanzGruppe, um neue Kundengruppen zu identifizieren, sie ansprechen zu können und neue Vertriebswege zu entwickeln.

In der genossenschaftlichen FinanzGruppe steht eine Fusion der beiden IT-Anbieter bevor. Was kann ein neues gemeinsames Unternehmen leisten? Welche Herausforderungen resultieren hieraus für die Genossenschaftsbanken? Wie sieht die zukünftige IT-Struktur der Gruppe aus und was kann von ihr erwartet werden?

Die Veranstaltung „Wissenschaft und Praxis im Gespräch“ will diese Fragen diskutieren und Handlungsoptionen für Genossenschaftsbanken aufzeigen.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.

Montag, 26. Januar 2015
15:30 - 16:00 Uhr
  Eintreffen der Teilnehmer
 
16.00-16.30 Uhr
  Auf dem Weg zur IT 2020 – Was leistet DIE Rechenzentrale?
Klaus-Peter Bruns
Vorstandsvorsitzender, FIDUCIA IT AG, Karlsruhe
Claus-Dieter Toben
Vorstandsvorsitzender, GAD eG, Münster
 
16.30-17.00 Uhr
  Kosten senken: Welchen Beitrag leistet die Banken-IT? Wolfgang Klotz
Vorstandsvorsitzender, Vereinigte Volksbank AG, Sindelfingen
 
17.00-17.30 Uhr
  Migration der Banken-IT – Herausforderungen und Perspektiven André Kasten
Vorstand, Raiffeisen-Volksbank eG, Aurich
 
17.30-18.00 Uhr
  Anforderungen der DZ BANK Gruppe an die Banken-IT für eine erfolgreiche Zusammenarbeit in der genossenschaftlichen FinanzGruppe Thomas Ullrich
Vorstand, DZ BANK AG, Frankfurt am Main
 
18:00 - 18:30 Uhr
  Pause
 
18:30 - 19:30 Uhr
  Podiumsdiskussion:

Banken-IT in der genossenschaftlichen FinanzGruppe: Zwischen Kosten, Regulatorik und technischem Fortschritt

Diskussionsteilnehmer:

Hans-Heinrich Bernhardt
Vorstand, Volksbank Mittelhessen eG, Gießen

Dr. Christian Brauckmann
Vorstand, WGZ BANK AG, Düsseldorf

Dr. Andreas Martin
Vorstand, Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V., Berlin

Werner Termersch
Vorstandsvorsitzender, Volksbank Baumberge eG, Billerbeck

Thomas Ullrich
Vorstand, DZ BANK AG, Frankfurt am Main

Moderation:

Prof. Dr. Theresia Theurl

Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Genossenschaftswesen der Universität Münster

Hinweis:

Die Teilnahme am Symposium ist für alle Interessenten offen, jedoch wird um eine Anmeldung gebeten. Benutzen Sie hierfür bitte die obige "Einladung (PDF-Dokument)" oder senden Sie uns eine E-Mail (siehe weiter unten). Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben. Die Veranstaltung findet in der Aula im Schloss der Universität Münster, Schlossplatz 2, statt. Parkmöglichkeiten: öffentliche Parkplätze am Schloss, Zufahrt von der "Gerichtsstraße"

Auskunft zur Veranstaltung und zu Übernachtungsmöglichkeiten:
IfG der Universität Münster · Am Stadtgraben 9 · 48143 Münster
Dipl.-Math. Eric Meyer · Telefon 02 51/83-2 28 01 · Fax 02 51/83-2 28 04
E-Mail: symposium@ifg-muenster.de


Impressum | © 2013 IfG Münster
IfG Münster
Am Stadtgraben 9 · 48143 Münster
(0251) 83-2 28 90 (Telefon) · (0251) 83-2 28 04 (Fax)