Wissenschaft und Praxis im Gespräch


Niedrigzins und finanzielle Repression: Folgen für das Geschäft der Genossenschaftsbanken

3. Juni 2013

Aula im Schloss der Universität Münster


Niedrige Zinsen sind kein vorübergehendes Phänomen, sie sind Teil einer wirtschaftspolitischen Strategie der finanziellen Repression, die dazu genutzt werden kann, die Verschuldung des Staates zu reduzieren. Ein dauerhaft niedriges Zinsniveau hat jedoch auch massiven Einfluss auf das Geschäft der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Während aktivseitig die Zinsen sinken, gibt es im Passivgeschäft eine untere Grenze, die durch aggressive Angebote ausländischer Anbieter gesetzt wird, so dass sich der Zinsüberschuss reduziert. Hinzu treten Herausforderungen im Kundengeschäft, wo nach attraktiven Anlagemöglichkeiten gefragt wird.

Die Veranstaltung „Wissenschaft und Praxis im Gespräch“ zeigt auf, welcher weitere Zinsverlauf zu erwarten ist, wie er auf das Geschäft der Volksbanken und Raiffeisenbanken wirkt und wie die Volksbanken und Raiffeisenbanken und ihre Verbund unternehmen hierauf reagieren können.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.

Montag, 3. Juni 2013
15:30 - 16:00 Uhr
  Eintreffen der Teilnehmer
 
16:00 - 16:30 Uhr
  Niedrigzinsen und die Gefahr der finanziellen Repression: Perspektiven für die Zukunft
Prof. Dr. Ansgar Belke
Universität Duisburg-Essen
 
16:30- 17:00 Uhr
  Niedrige Zinsen: Konsequenzen für die Volksbanken und Raiffeisenbanken Dr. Andreas Bley
Chefvolkswirt, Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V., Berlin
 
17:00 - 17:30 Uhr
  Niedrige Zinsen: Was die Volksbanken und Raiffeisenbanken nun tun müssen Thomas Müller
Vorstandssprecher, Dresdner Volksbank Raiffeisenbank eG, Dresden
17:30 - 18:00 Uhr
  Niedrige Zinsen im Versicherungsgeschäft – ein Ausblick
Dr. Friedrich Caspers
Vorstandsvorsitzender, R+V Versicherung AG, Wiesbaden
 
18:00 - 18:30 Uhr
  Pause
 
18:30 - 19:30 Uhr
  Podiumsdiskussion:

Niedrigzinsen – Konsequenzen für das Eigengeschäft und das Kundengeschäft

Diskussionsteilnehmer:

WP Rainer Backenköhler
Vorstand und Verbandsdirektor, Genossenschaftsverband Weser-Ems e.V., Oldenburg

Werner Böhnke
Vorstandsvorsitzender, WGZ BANK AG, Düsseldorf

Peter Kaufmann
Vorstandssprecher, Volksbank Bigge-Lenne eG, Schmallenberg

Horst Schreiber
Vertriebsvorstand, Volksbank Trier eG, Trier

Moderation:

Prof. Dr. Theresia Theurl

Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Genossenschaftswesen der Universität Münster

Hinweis:

Die Teilnahme am Symposium ist für alle Interessenten offen, jedoch wird um eine Anmeldung gebeten. Benutzen Sie hierfür bitte die obige "Einladung (PDF-Dokument)" oder senden Sie uns eine E-Mail (siehe weiter unten). Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben. Die Veranstaltung findet in der Aula im Schloss der Universität Münster, Schlossplatz 2, statt. Parkmöglichkeiten: öffentliche Parkplätze am Schloss, Zufahrt von der "Gerichtsstraße"

Auskunft zur Veranstaltung und zu Übernachtungsmöglichkeiten:
IfG der Universität Münster · Am Stadtgraben 9 · 48143 Münster
Dipl.-Math. Eric Meyer · Telefon 02 51/83-2 28 01 · Fax 02 51/83-2 28 04
E-Mail: symposium@ifg-muenster.de


Impressum | © 2013 IfG Münster
IfG Münster
Am Stadtgraben 9 · 48143 Münster
(0251) 83-2 28 90 (Telefon) · (0251) 83-2 28 04 (Fax)