Wesentliche Herausforderungen für Genossenschaftsbanken


Bild zu dem BeitraG: Wesentliche Herausforderungen für Genossenschaftsbanken


Aktuelle Entwicklungen im Umfeld der Genossenschaftsbanken prägen die herrschenden Wettbewerbskräfte im Markt. Auf allen Ebenen von Porters Five Forces zeigen diese ihre Wirkung und erfordern gezielten Handlungsbedarf. Erstens führen die zunehmende Regulierung und Aufsicht sowie die Niedrigzinsphase zu sinkenden Einnahmen bei steigenden Kosten. Von dieser Herausforderung gelten kleinere Genossenschaftsbanken als stärker betroffen und können in dieser Hinsicht als strukturelle Verlierer im Bankenmarkt angesehen werden. Zweitens existieren im Zuge der Digitalisierung Bedrohungen durch neue Marktteilnehmer, wie etwa durch Fintech-Unternehmen. Allerdings ist das Ausmaß dieser Bedrohung für die Genossenschaftsbanken noch nicht vollständig abzusehen. So ist denkbar, dass deren hohe Innovationsfähigkeit in Zukunft neue Substitute generiert, die weitere Stufen der Wertschöpfungskette der Banken angreifen. Drittens konnte den Bankkunden eine erhöhte Verhandlungsmacht als Folge der Digitalisierung und des demografischen Wandels zugesprochen werden. Schließlich weisen auch die Mitarbeiter im Zuge demografischer Entwicklungen eine erhöhte Verhandlungsstärke auf.

Weitere Informationen finden Sie hier (Link).

Autor: Vanessa Arts

Quelle: Arts, Vanessa (2016): Aktuelle Herausforderungen für Genossenschaftsbanken - Eine Analyse der Umwelt in ausgewählten Einzelhandelsbranchen, Arbeitspapiere des Instituts für Genossenschaftswesen, Nr. 163, Münster.


Impressum | © 2013 IfG Münster
IfG Münster
Am Stadtgraben 9 · 48143 Münster
(0251) 83-2 28 90 (Telefon) · (0251) 83-2 28 04 (Fax)