Wissenschaft und Praxis im Gespräch


Kosten senken – eine gemeinsame Aufgabe im genossenschaftlichen FinanzVerbund

19. Januar 2009

Aula der Universität Münster im Schloss

Zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit des genossenschaftlichen FinanzVerbundes braucht es einerseits eine erfolgreiche Vertriebsstrategie, die aber andererseits eine solide Prozessorganisation und Kostenstruktur erfordert. Ein Finanznetzwerk bietet besondere Möglichkeiten für kostensenkende Strategien, stellt aber auch besondere Herausforderungen an die Verantwortlichen. „Wissenschaft und Praxis im Gespräch“ stellt solche Strategien und ihre Umsetzung vor und diskutiert die Möglichkeiten des FinanzVerbundes, seine Kostensenkungspotenziale besser ausschöpfen zu können.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.

Montag, 19. Januar 2009
16:00 - 16:30 Uhr
  Kostensenkungspotenziale in Finanznetzwerken identifizieren und umsetzen Prof. Dr. Bernd Rolfes
Lehrstuhl für Banken und Betriebliche Finanzwirtschaft, Universität Duisburg-Essen
     
16:30- 17:00 Uhr
  Prozesse optimieren, Kosten einsparen –
illustriert anhand realisierter Praxiserfolge
Christoph Rocksloh
ehem. Vorstandsvorsitzender Volksbank Düsseldorf Neuss eG
 
17:00 - 17:30 Uhr
  Mitgliederförderung und Kostenkontrolle –
kein Widerspruch!
Reinhard Schoon
Vorstand Raiffeisen-Volksbank eG, Aurich
 
17:30 - 18:00 Uhr
  Kostensenkungspotenziale im FinanzVerbund –
Perspektiven für die Aufgabenteilung im FinanzVerbund
Uwe Fröhlich
Präsident Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e. V.
 
18:00 - 18:30 Uhr
  Pause
 
18:30 - 19:30 Uhr
  Podiumsdiskussion:

Kosten senken – Fundament für eine erfolgreiche Marktstrategie

Diskussionsteilnehmer:

Dr. h. c. Stephan Götzl
Präsident und Vorstandsvorsitzender Genossenschaftsverband Bayern e. V.

Carsten Graaf
Vorstandsvorsitzender Volksbank Meerbusch eG

Rolf Hildner
Vorstandsvorsitzender Wiesbadener Volksbank eG

Anno Lederer
Vorstandsvorsitzender GAD eG

Moderation:

Prof. Dr. Theresia Theurl
Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Genossenschaftswesen der Universität Münster

Hinweis:
Die Teilnahme am Symposium ist für alle Interessenten offen, jedoch wird um eine Anmeldung gebeten. Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben. Die Veranstaltung findet in der Aula im Schloss der Universität Münster, Schlossplatz 2, statt. Parkmöglichkeiten: Öffentliche Parkplätze am Schloss, Zufahrt von der „Gerichtsstraße“. Zusätzliche öffentliche Parkplätze „Am Stadtgraben“, Zufahrt „Georgskommende“ oder von der Straße „Krummer Timpen“.

Auskunft zur Veranstaltung und zu Übernachtungsmöglichkeiten:
IfG der Universität Münster · Am Stadtgraben 9 · 48143 Münster
Dipl.-Vw. Christian Strothmann · Telefon 02 51/83-2 28 96 · Fax 02 51/83-2 28 04
E-Mail: symposium@ifg-muenster.de


Impressum | © 2013 IfG Münster
IfG Münster
Am Stadtgraben 9 · 48143 Münster
(0251) 83-2 28 90 (Telefon) · (0251) 83-2 28 04 (Fax)