Wissenschaft und Praxis im Gespräch


Vertrieb 2020 der genossenschaftlichen FinanzGruppe: Potenziale erschließen durch den richtigen Kanalmix

2. Juli 2012

Aula im Schloss der Universität Münster

Die vertrauensvolle und langfristige Zusammenarbeit mit den Mitgliedern und Kunden ist der Schlüssel für den Erfolg von Genossenschaftsbanken. Hier besitzen sie Wettbewerbsvorteile, die es zu nutzen gilt. Allerdings hat sich der Weg zum Kunden ausdifferenziert. Genossenschaftsbanken müssen heute sowohl mit Filialen als auch im Internet präsent sein und dabei auch noch ihre Kosteneffizienz wahren. Eine herausfordernde Aufgabe, für die es neue Lösungen gibt.

Wissenschaft und Praxis im Gespräch will Wege aufzeigen und diskutieren, wie Genossenschaftsbanken für sich einen optimalen Kanalmix finden können, um Kundenpotenziale zu erschließen und ihren Mitgliedern und Kunden ein verlässlicher und erreichbarer Partner zu sein.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.

Montag, 2. Juli 2012
15:30 - 16:00 Uhr
  Eintreffen der Teilnehmer
     
16:00 - 16:40 Uhr
  Die Erschließung von Kundenpotenzialen – Welche Kunden mit welchen Mitteln?
Dr. Andreas Martin
Vorstand, Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V.
     
16:40- 17:20 Uhr
  Renaissance der Filiale – Neue kostengünstige Wege zum Kunden Peter Erlebach
Vorstandsvorsitzender, Deutscher Genossenschafts-Verlag eG
 
17:20 - 18:00 Uhr
  Moderne Kundenkommunikation und Vertrieb im Internet – Chancen für lokale Bankinstitute Helmut Gawlik
Geschäftsführer, VR-NetWorld GmbH
 
18:00 - 18:30 Uhr
  Pause
 
18:30 - 19:30 Uhr
  Podiumsdiskussion:

Vielfalt im Vertrieb – eine Stärke der genossenschaftlichen FinanzGruppe nutzen

Diskussionsteilnehmer:

Andreas Banger
Vorstand, Volksbank Gronau-Ahaus eG

Dr. Reiner Brüggestrat
Vorstandssprecher, Hamburger Volksbank eG

Lars Hille
Vorstand, DZ BANK AG

Manfred Wortmann
Vorstandsvorsitzender, Volksbank Hellweg eG

Moderation:

Prof. Dr. Theresia Theurl

Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Genossenschaftswesen der Universität Münster

Hinweis:

Die Teilnahme am Symposium ist für alle Interessenten offen, jedoch wird um eine Anmeldung gebeten. Benutzen Sie hierfür bitte die obige "Einladung (PDF-Dokument)" oder senden Sie uns eine E-Mail (siehe weiter unten). Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben. Die Veranstaltung findet in der Aula im Schloss der Universität Münster, Schlossplatz 2, statt. Parkmöglichkeiten: öffentliche Parkplätze am Schloss, Zufahrt von der "Gerichtsstraße

Auskunft zur Veranstaltung und zu Übernachtungsmöglichkeiten:
IfG der Universität Münster · Am Stadtgraben 9 · 48143 Münster
Dipl.-Math. Eric Meyer · Telefon 02 51/83-2 28 01 · Fax 02 51/83-2 28 04
E-Mail: symposium@ifg-muenster.de


Impressum | © 2013 IfG Münster
IfG Münster
Am Stadtgraben 9 · 48143 Münster
(0251) 83-2 28 90 (Telefon) · (0251) 83-2 28 04 (Fax)